123
Exklusiv: Deutsche Camgirls bis zu 60 Minuten gratis testen »

6 Gedanken zu „Das olympische Feuer in Russland“

  1. Ihr behinderten Fickhuren habt mal wieder keine Ahnung.
    Der Typ, der die Fackel trägt, hat mehr Ehre und Respekt in seinem Leben verdient als alle eure inzestiösen Schandfamilen zusammen!!!!!!

    Nun ist Schawarsch Karapetjan, 60, also zum zweiten Mal in seinem Leben berühmt geworden. Der gebürtige Armenier war zu seinen aktiven Zeiten zwar zig Mal Weltmeister und Weltrekordhalter, das ganze aber leider lediglich im Flossenschwimmen, also nicht gerade in einer olympischen Kernsportart. In seiner Heimat war er seit 1974 gleichwohl ein Volksheld – an dem Tag kam Karapetjan nach dem Training mit seinem Bruder zufällig an einer Stelle des Erewan-Sees vorbei, an der ein Bus ins Wasser gestürzt war. Sie tauchten in die Tiefe, schlugen die Fensterscheiben ein und brachten Dutzende Menschen nach oben; 20 von ihnen überlebten. Etliche Orden und 75000 Dankesschreiben hat er seitdem wegen dieser Rettungstat bekommen – und kürzlich eine besondere Einladung. Er war ausgewählt worden, als einer der Ersten die olympische Flamme auf ihrem Weg nach Sotschi ein kleines Stück durch Russland zu tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.