123
Exklusiv: Deutsche Camgirls bis zu 60 Minuten gratis testen »

16 Gedanken zu „Das Verssagen der blonden Weibsbilder“

  1. Das Verssagen der blonden Weibsbilder

    Dies ist kein deutscher Satz. Das ist ein Ergebnis der BeschissenenInternetjugend von heute, die alles aus dem Englischen/Amerikanischen WORTWÖRTLICH ins deutsche transferieren.
    Fick Ja ist auch so was.

    Es ist eher das Rechtschreibversagen des Admins, da man Versagen nur mit einem s schreibt.

  2. Des Weiteren ist die Hälfte der Bilder von ungefickten Pickelkindern geshopt die sich darüber ihren fettigen Arsch ablachen.

  3. Gut dass Hitler blond war. Und die Inder sind Arier, das sagte er auch. Und Verbündete waren die blonden Italiener und Japaner, die sich nur als super Sayajins zu ihrer wbahren Haarfarbe bekennen. Ich möchte eine Bärnase brechen.

  4. Na, Herr Witzemacher, haben wir mal wieder schlecht geschissen heute?
    Wollste jetzt nach der beherzten Schwulenverteidigung die Tage auch noch Dein Outing als Negerliebchen hinter Dich bringen? Dann nur zu…

  5. Wundwassertrinker, ich will mich gerne mit dir prügeln damit ich meinen absoluten Hass auf dich auch ausleben kann. Dein Name ist übrigens ein billiger Abklatsch meines Meisterwerkes. Wenn du Zeit hast, treffen wir uns in Kassel oder einem anderen zentralen Ort meines geliebten Deutschlands, das ich von Extremisten jeglicher Art säubern möchte. Ich wohne in Heidelberg. Ich werde dich so verprúgeln, da ist dein Vater ein Witz dagegen.

  6. Wenn so eine weite Anreise den Rahmen Deines Hartz4-Einkommens nicht sprengt, gerne doch. Ich scheue mich nicht davor auch einen aus Baden-Würstchenberg den Arsch zu versohlen. Aber denke daran, wenn Du in Hessen um Hilfe schreist, kann Dich da keiner verstehen. Wie ist eigentlich Dein letzter Satz gemeint? Translate den doch mal in deutsch. Achja, das einzigste was an mir extrem ist, ist mein gutes Aussehen. Holländische Straße 212 ist der Treffpunkt, dann kannst Du vorher noch mal beten gehen und Dir vielleicht ein paar Deiner Brüder zu Hilfe holen, Du wirst sie brauchen. Muschi 🙂

  7. Gut, ich brings Bier mit, und Du die Würstchen. Und erzähl nichts Dem ollen Klaus, sonst bleibt für uns nichts übrig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.