123
Exklusiv: Deutsche Camgirls bis zu 60 Minuten gratis testen »

Ein Gedanke zu „Mama hat ein Selfie gemacht“

  1. Feivels Mamma war bei einem sehr guten Arzt. Ich kann mich noch an die Kurzfilme vor einigen Wochen erinnern, wo sie unglaublich fett war. Vermutlich handelt es sich bei dem Arzt um DDr. Thomas Unden, der sich weigerte Refugees die sein Wartezimmer verstunken haben und sich mit ihren Dollmetschern, die ebenfalls Migrationshintergrund haben und ebenso stinken vorgedrängt haben zu behandeln.

    DDr. Thomas Unden hänge folgerichtig einen Zettel auf, auf dem stand, dass er keine Refugees mehr behandle. Daraufhin kündigte die Kasse seinen Vertrag und er sattelte auf Möpsearzt um, wodurch er nun das etwa 3-fache wie als Kassenarzt verdient. https://kurier.at/chronik/wien/keine-fluechtlinge-behandelt-wgkk-entzieht-wiener-arzt-kassenvertrag/175.250.079

    Was lernt man daraus? Man muss ein gefragtes Handwerk wie z. B. Möpsearzt nebenbei beherrschen, dann tut sich die Asylmafia schwer jemanden zu erpressen für sie tätig zu werden und dadurch Steuerzahler zu schädigen, also sich selbst Schaden zuzufügen. Mögen doch die hohen Asylindustrieellen ihren Refugees den Arsch auswischen, ihnen das Klo putzen u. s. w. Aufrecht bleiben und Asylindustrieelle anzeigen wo immer es geht als Mittäter von Straftaten ihrer Refugees, damit die nächste Regierung gleich die Asylmafiosen blechen lassen kann für ihr Verbrechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Hinweis zu den Kommentaren: Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung des Betreibers wieder, sondern stammen von Drittpersonen. Sollte ein Kommentar gegen geltendes Recht verstoßen behalten wir uns das Recht vor diesen zu löschen.