123
Exklusiv: Deutsche Camgirls bis zu 60 Minuten gratis testen »

2 Gedanken zu „Musikalische Werkzeugkisten“

  1. Abgesehen davon, dass es ziemlich schwul ist Handschuhe anzuziehen, wenn man an einem Werzeugkasten herumfummelt: Ich heiße diese Vorstellung nicht gut, weil dieser Mist ein kultureller Rückschritt ist. Es ist nämlich überhaupt keine Bereicherung, primitiv und negermäßiges Herumzutrommeln. Bisher dachte ich immer, Trommeln sei besonders in linksgrünen Hippiekreisen beliebt. Aber dass nun Die Trommelei in die bayrische Heimatmusik Einzug hält, ist ein deutliches Zeichen, dass wir uns kulturell auf einer Talfahrt befinden.

  2. Offensichtlich gibt es nun derartige Kurse bei der Bundesagentur für Arbeit, wo mit Werkzeugkoffern musiziert wird, statt dass diesen Typen wie unter unserem Führer und Reichskanzler eine Schaufel in die Hand gedrückt wird und das Autobahnnetz vernünftig ausgebaut wird. Kostenpunkt pro Kursteilnehmer für den Steuerzahler pro Teilnehmer etwa 12.000 Euro versteht sich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.