123
Exklusiv: Deutsche Camgirls bis zu 60 Minuten gratis testen »

2 Gedanken zu „Nur in Deutschland“

  1. Den im Bild von der Firma Stahl GmbH gezeigen Aufzug kann man vermutlich wie viele Aufzüge, in denen alle Stockwerke gedrückt sind, mit einem einfachen Trick vom Anhalten in jedem Stockwerk abhalten, indem man die gedrückten Knöpfe schnell 2 x drückt. US-Ramsch von Otis – man nehme an man ist ein eimem Bauwerk wo der Dreck eingebaut ist und Terroristen haben einen Anschlag verübt, in allen anderen Stockwerken sind Jooden, man muss sich retten – steuert man direkt zu dem Stockwerk, das man will, indem man die Schließentaste gedrückt festhält und das gewünschte Stockwerk drückt. Dann fährt der Aufzug ohne Stopp dort hin wo man will – geht aber nur mit US-Ramsch der Firma Otis.

  2. Schlimm genug, dass jeder dritte Aufzug auf deutschem Boden von dieser verschissenen Firma gebaut wird. Denn Thyssen-Krupp-Aufzüge sind diesem popeligen Amikram weit überlegen! Der Herr Otis war ja eigentlich ein typischer US-amerikanischer Basteldepp, der keine Ausbildung absolviert hatte, sondern sich einfach frech „Mechaniker“ nannte, weil er einen Schraubendreher von einer Axt unterscheiden konnte. Er hat Bettgestelle zusammengenietet, bevor er eine ziemlich simple Fallbremse für einen Lastenaufzug erfand. Was eigebtlich keine große Leistung war. Damit musste er aber in schwuler Disneymanier auf der Weltausstellung medienwirksam angeben. So wurde er bekannt. Vom hunderttausendfachen Patentdiebstahl nach dem zweiten Weltkrieg hat auch seine Firma profitiert. Wer Otis-Aufzüge in deutsche Bauwerke einbaut, ist ein Vaterlandsverräter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.