123
Exklusiv: Deutsche Camgirls bis zu 60 Minuten gratis testen »

4 Gedanken zu „Probleme eines Schokoladenherstellers“

  1. Im Kurzfilm hat die Firma Libeert peinlich genau darauf geachtet, dass keine Museln bei der Fertigung ins Bild kommen. Es kommen nur Inländer ins Bild. Deutschlands Industrie hat das Problem, dass – anders als in Japan, wo Roboter sogar schon das Pflegepersonal in Krankenhäusern und Pflegeheimen stark entlasten mit dem Vorteil, dass diese auch keine menschlichen Krankheiten einschleppen wie es z. B. Ausländer ja zum Schaden der Deutschen massiv tun – die Qualität der Produkte fällt. Irgendwann zieht einem das Gesocks ben den Nerv und man wird nachlässig. Mal stechen Ausländer in wertvolles Kunststoffgranulat mit dem Gabelstapler und kippen dann alles vermischt mit Dreck in den Rührer und ruinieren so eine ganze Charge, die auf Befehl von Oben aus Zeitmangel auf den Markt gekippt wird in Chinalqualität mit „Made in Germany“ drauf. Wie kann man Deutschland nur so hassen und es mit derartigem Gesocks, das uns mehr stört als es bringt, versauen. Refugees sind auch zu blöd für alles und wollen nicht arbeiten und bringen absichtlich öfters das Falsche und denken dabei sicher nur dran, wie sie unsere junge deutsche Sekretärinnen vergewaltigen könnten, statt ihr Parasitenhirn bei der Arbeit zu haben. Es werden nicht mehr wie früher die neuersten Maschinen gekauft, man bekommt stattdessen Idioten aus dem Ausland zugewiesen und das ist in vielen Fabriken so. In Japan hätte ich schon längst einen Roboter zur Seite, der mir den richtigen Sack mit Sicherheit und ohne dummes Murren bringt. Auch stinken Roboter nicht, das ist ein weiterer Vorteil gegenüber Refugees! Und in der Freizeit nehmen sie uns keinen Platz in der Kantine weg, die sie zustinken und überall hinsprucken wie Ausländergesindel tun sie auch nicht. Roboter stehen brav und ruhig irgendwo im Eck und warten Roboter sind in Wahrheit auch billiger als Hilfskräfte, aber da gibt es ja 1000 Förderungen für Refugeegesindel in Deutschland die den Fortschritt hemmen und uns Deutschen vom Lohn über Steuern und Abgaben gestohlen werden. Ich war schon in der Schweiz. Da bekommt man den Lohn Brutto für Netto aber meine Freundin hielt es dort nicht aus. Irgendwie hat sie ja auch recht gehabt, die Schweizer reden dauernd von Geld und sind im Grunde in dem Punkt total verjoodet und man muss sich fast genieren. Mein Tipp 3 Monate in der Schweiz arbeiten und man hat mehr Netto als in Deutschland in einem ganzen Jahr. Der Schokoladehersteller konnte sich die Schweizer wohl nicht mehr leisten und den Import von Arbeitskräften lassen die Schweizer nicht einfach so zu. Da muss man schon was können.

  2. meine fresse baernase… armes deutschland.
    populismus ftw! sieht man ja bei trump dass das eindeutig die richtige richtung ist

  3. Bärnase

    Vielen Dank für deine geistreichen Kommentare jeweils. Das hebt die Webseite auf hohes Niveau. Deine Texte werden jeweils auf meinem Rechner verewigt.

    Weiter so!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.