123
Exklusiv: Deutsche Camgirls bis zu 60 Minuten gratis testen »

3 Gedanken zu „Spektakuläre Zipline auf den Philippinen“

  1. Seilrutsche heißt das, verdammt nochmal! Schwachsinnige Ausdrücke von Ausländern zeigen nur, dass jemand nicht Deutsch kann. Herr Zipp – mit doppeltem P – war ein Miterfinder des Reißverschlusses und daher ist die Schreibweise mit nur einem P schon mal grenzdebil. Die besten Zippverschlüsse stellen übrigens Japaner (YKK) dank Zulieferung bester deutscher Kunststoffteile her. Da kommt der Chef aus Japan persönlich und schaut sich an, ob im Zulieferbereich nicht minderwertige ausländische Kreaturen pfuschen und achtet darauf, dass echte deutsche Wertarbeit geleistet wird. Die Japaner wissen genau, dass sie beim Zhu ums Eck in China billigen scharfkantig brüchigen Plunder beziehen könnten, aber sie setzen auf deutsche Wertarbeit lieber als auf billige Feindprodukte, die ihre edeln wertvollen japanischen Endprodukte ruinieren würden. Überhaupt sind die Japaner vorbildlich was den Ausländerzuzug betrifft. Die Zuwanderungsquote liegt bei nahezu 0 %. Japaner setzen lieber auf Automation und höhere Löhne für Japaner als auf Bandenkriege und Terroranschläge von hirnverbrannten Moslems. Auch Jooden müssen aus Japan draußen bleiben. Gerade mal ein paar dutzend Jooden haben sich bisher nach Japan einschleichen können und die werden natürlich in Schach gehalten, damit sie keine großen Schäden wie in Deutschland anrichten können. Jooden draußen heißt auch Refugees draußen, denn die joodischen Schlepper sind es, die hinter den Flüchtlingsströmen stehen und natürlich die joodischen Waffenhändler, die den Ölpreis treiben und eine Art Waffensteuer auf den Ölpreis einheben, der weit niedriger wäre, wenn es keine Jooden gäbe, die überall ihre dreckigen Finger drinnen haben. Ich erinnere nur an den Film „Jud Süß“ wo der Joode die Hand auf der Münze, am Salz u. s. w. hatte und die Bürger systematisch ausgepresst wurden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.