123
Exklusiv: Deutsche Camgirls bis zu 60 Minuten gratis testen »

3 Gedanken zu „Über Nacht gewachsen“

  1. Mag sein, dass man als radioaktiv verseuchter Japaner sowas sehr lustig findet. Ich aber nicht. Grundsätzlich ist ja alles unlustig, was Ausländer machen. Zugute will ich den Japanern ihre Einwanderungspolitik halten: Die lassen pro Jahr genau 40 (Vierzig) Leute ins Land. Damit Japan seine nationale Identität wahrt.

  2. Die Japaner sind unsere Verbündeten, also möchte ich nicht all zu untergriffig werden, aber die Garageneinfahrt sieht sehr nach mit gebrauchten Fliesen eines Fliesentisches gepflastert aus. Vermutlich erkennt man Proleten in Japan also nicht mehr wie bei uns erst am Fliesentisch, sondern schon an der Fliesenhauseinfahrt. Die Japaner sind uns ja bei Unterhaltungselektronik stets eine Spur voraus, also warum nicht auch schon einen Schritt beim Thema „Fliesen und Proleten“ wo man eben zur Flieseneinfahrt als echter Prolet in Japan vom Fliesentisch übergegangen ist.

  3. Schon richtig. Sie waren einmal unsere Verbündeten und sind es im Geiste auch heute noch. Bis auf die 2.800 Ausländer, die sie seit 1945 reingelassen haben. Aber sie haben uns verraten, indem sie vorschnell kapituliert haben, während hier jeder Hitlerjunge tapfer bis zur letzten Patrone kämpfte. Und wenn Verräter unlustige Videos senden, habe ich keine Lust, aus Höflichkeit zu applaudieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Hinweis zu den Kommentaren: Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung des Betreibers wieder, sondern stammen von Drittpersonen. Sollte ein Kommentar gegen geltendes Recht verstoßen behalten wir uns das Recht vor diesen zu löschen.