Trinkspiele gehen immer

Alkohol geht auf Parties immer, das wussten schon die alten Römer bei ihren Saufgelagen. Seit Jahren gibt es aber auch mehr und mehr Trinkspiele – mal mehr oder weniger kreativ – um den Abend unterhaltsamer zu gestalten. Ein zeitloser Klassiker, für den man kein Smartphone und Co braucht ist sicher das Jenga Trinkspiel. Das „Offline“-Trinkspiel hat den Vorteil, dass ihr es auch auf einem Hüttenwochenende in den Bergen ohne Handynetz problemlos spielen könnt. Je später der Abend wird, desto interessanter wird es mit den schwindenden motorische Fähigkeiten die Steine sicher aus dem Turm zu bugsieren. Wem das zu langweilig wird, der kann auch auf andere Trinkspiele umsteigen – alternativ macht man es einfach wie Terrence Hill im Film „Mein Name ist Nobody“