123
Exklusiv: Deutsche Camgirls bis zu 60 Minuten gratis testen »

3 Gedanken zu „Das Belko Experiment“

  1. Wieder mal haben US-Filmproduzenten das Brett des Karneades ausgegraben. Beim Untergang der Titanik ist ihnen ein grober Fehler unterlaufen, da es in den USA nur Vollidioten gibt und der Freund von Kate Winslet leicht ebenfalls überleben hätte können, wenn die Schwimmweste unter dem Brett montiert worden wäre.

    Bei mir wäre der Film schnell vorbei gewesen. 3 Neger oder Jooden werden erschossen und alle sind gerettet. Aus dem Gerichtsentscheid beim Brett des Karneades geht klar hervor, dass es als Notwehr gesehen wird, wenn man andere tötet – eben in dem Fall vom Brett ins Meer stößt um selbst zu überleben und damit den anderen zu töten.

    Beispiel ein Täter droht alle Menschen in einem Asylantenheim zu töten, wenn nicht alle Asylanten darin umgebracht werden vom deutschen Aufsichtspersonal. Um die eigenen Leben zu retten darf natürlich das deutsche Aufsichtspersonal die Asylanten umbringen und geht straffrei. Der der mit dem Anschlag gedroht hat wird nicht gefunden. Auf die Art kann sich Deutschland straffrei potentieller Terroristen entledigen, die zu Millionen nach Deutschland eingesickert sind!

  2. und wie bitteschön wurden die achzig sprengsätze an den achzig menschen platziert.ohne das die leute etwas merken.glauben die eigentlich jeden scheiß oder was.unglaublich

    stichwort titanig und schwimmwesten.da fällt mir ein sehr gutes sicherheitskonzept für boote ein.und zwar.ein schwimmer wie ein schlauchboot der bei einer kollision wie ein airbag automatisch aufgeblassen wird.und das schiff an der oberfläche hält

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Hinweis zu den Kommentaren: Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung des Betreibers wieder, sondern stammen von Drittpersonen. Sollte ein Kommentar gegen geltendes Recht verstoßen behalten wir uns das Recht vor diesen zu löschen.