123
Exklusiv: Deutsche Camgirls bis zu 60 Minuten gratis testen »

25 thoughts on “Der Tesla-Killer”

  1. Konnte das Model X von Tesla bereits in der Ausführung P100D 2 Wochen lang fahren.
    Letzte Woche durfte ich I-Pace fahren.
    Mein Fazit. Jaguar kommt nicht im geringsten an das Model X von Tesla ran.
    Weder in Sachen Komfort noch Technologie.
    Was bringt es mir, wenn ich mit dem Jaguar 20 Km weiter fahren kann, aber unkomfortable sitze und weniger Technik zur VErfügung habe.
    Jeder der sich die Falconwingdoors mal angesehen hat, hat sich sowie so verliebt.
    Jaguar wird nicht weit kommen mit seiner Elektro-VErsion.

    1. Wage es Dich meinen Namen zu beschmutzen!
      Ich bin Walter 74! Das Original!
      Ich bin Walter 74! Das Original!
      Ich bin Walter 74! Das Original!
      Ich bin Walter 74! Das Original!
      Ich bin Walter 74! Das Original!
      Ich bin Walter 74! Das Original!
      Ich bin Walter 74! Das Original!
      Ich bin Walter 74! Das Original!
      Ich bin Walter 74! Das Original!
      Ich bin Walter 74! Das Original!
      Ich bin Walter 74! Das Original!
      Ich bin Walter 74! Das Original!
      Ich bin Walter 74! Das Original!
      Ich bin Walter 74! Das Original!
      Ich bin Walter 74! Das Original!
      Ich bin Walter 74! Das Original!
      Ich bin Walter 74! Das Original!
      Ich bin Walter 74! Das Original!
      Ich bin Walter 74! Das Original!
      Ich bin Walter 74! Das Original!
      Ich bin Walter 74! Das Original!
      Ich bin Walter 74! Das Original!
      Ich bin Walter 74! Das Original!
      Ich bin Walter 74! Das Original!
      Ich bin Walter 74! Das Original!
      Ich bin Walter 74! Das Original!
      Ich bin Walter 74! Das Original!
      Ich bin Walter 74! Das Original!
      Ich bin Walter 74! Das Original!
      Ich bin Walter 74! Das Original!
      Ich bin Walter 74! Das Original!
      Ich bin Walter 74! Das Original!
      Ich bin Walter 74! Das Original!

  2. Als ob so ein geisteskrankes Arschloch wie Du einen Führerschein hätte. Schon witzig, dass eine MPU Dich des einzigen Weges beraubt, irgendeine Art von „Führer“ zu sein.

    1. Du Geisteskranker und Joodenkönig vergisst, dass der falsche Walter 74 gar keinen Führerschein braucht. So ein Tesla fährt autonom und der Jaguar wohl auch.

      Tesla ist aber in einem Teufelskreis, denn wenn die Produktion steigt, dann gehen die Rohstoffpreise für die Akkus durch die Decke und da nehmen jetzt schon die primitiven joodischen Rohstoffhändler, die mit Hilfe von Bestechung und ihren Beziehungen zu Verbrechern aus der Zeit des Sklavenhandel, mit dem Jooden Unsummen durch unendliches Leid auch hochwertiger Rassen erstohlen haben – warum gibt es nie Entschädigung für die Sklaven, da die joodischen Nachkommen der Sklavenhändler dann als Nachkommen der ärgsten Kriminellen der Menschheit entlarvt werden, die allein im transatlantischen Sklavenhandel dutzende Millionen Menschen ermordet haben; britische Quellen sagen 150 Millionen Menschen – viel zu viel für primitive Rohstoffe.

      Wirtschaftlich können nur Brennstoffzellen werden und da muss aber Tesla das Platin aus dem Weltall billig holen. Es schweben Milliarden Goldplatinklumpen neben der Erde und die Trennung von Platin und Gold ist keine Hexerei, wenngleich die Entdecker der Elektrolyse als Hexer gesehen wurden.

      1. Also benötigt man für autonom fahrende Autos keinen Führerschein? Wirklich? Such Dir besser heute wieder jemanden, der Dir beim Anziehen der Hose hilft. Geht sonst schief, dumm wie Du bist.

        „britische Quellen“…genau.

        1. Am Firmengelände der BRD GmbH darf man derzeit nicht mal das Lenkrad auslassen bei einem autonomen Fahrzeug – außer man arbeitet für einen Konzern, der z. B. am Firmengelände der BRD GmbH auf der A9 schwarz-weiße Verkehrsschilder auf der Autobahn aufgestellt hat, wobei wir alle Autobahnen nur dank unseres Führers und Reichskanzlers Adolf Hitler haben und die sicher in Summe schon Millionen Menschenleben gerettet hat.

          Hätten wir die Welt erobert, wären autonome Fahrzeuge eine Selbstverständlichkeit für jeden Deutschen, der damit auf zähen Lederersitzen, hart ummantelt mit Kruppstahl gestählt und flinker wie ein Windhund sich fortbewegen würde. In Feindesland ist es aber auch ohne Endsieg bereits erlaubt autonome Fahrzeuge ohne Führerschein zu benützen. Ich erinnere an den Vorfall mit dem Radfahrer und dem autonomen Ubertaxi – natürlich wurde die Idee von Taxis auch den Deutschen vom Feind gestohlen und mit ihren unzulänglichen Produkten vermengt, wodurch es zu dem tödlichen Unfall kommen konnte.

          Zu glauben, dass ein durchschnittlicher Deutscher besser fahren würde als ein autonomes Fahrzeug, dass mit vielen Kameras, Radar und Infrarot einfach viel mehr Informationen aufnehmen kann, ist aber sehr verwegen. Autonome Fahrzeuge fahren einfach sicherer, sie tun sich aber mit jenen sehr schwer, die sich nicht an Regeln halten. Das größte Problem sind dabei Radfahrer. Sie sind relativ schnell, halten sich aber an keinerlei Verkehrsregeln und ihre Fahrzeuge entsprechen häufig auch nicht den Mindeststandards die die Elektronik der autonomen Fahrzeuge erwartet, wie z. B. mit einem Rücklicht ausgestattet zu sein. Autonome Fahrzeuge schätzen dann fälschlich ein Fahrrad als Kinderspielzeug ein und bremsen unnötig.

          Ich bin dafür, dass man auch am Gehsteig autonome Fahrzeuge einführt, die erkennen, ob ein Refuckie eine Straftat vor hat und automatisch das Gesindel erledigen. Radfahrer, die sich nicht an Verkehrsregeln halten, werden eben gut dokumentiert – siehe Uber-Fahrzeug – ausgerottet. Damit erledigt sich das Problem von selbst.

          Auf Grund der enormen Sicherheit die autonaome Fahrzeuge haben, wird aber auch die BRD GmbH verzichten für deren Betrieb am Firmengelände der BRD GmbH – in Ostpreußen ist sowieso der Betrieb schon ohne Führerschein erlaubt – einen Führerschein zu verlangen.

          Autonome Fahrzeuge retten Leben und machen natürlich viele Ausländer dauerarbeitslos, da sie zu dumm für eine Umschulung z. B. in den Servicebereich für autonome Fuhrparks sind. Für Deutsche ist aber technischer Fortschritt gut, da damit den Linken Argumente entzogen werden dumme Hilfsarbeitskräfte, die mehr stinken als arbeiten, ins Land zu lassen.

  3. „dass aber nicht nur der amerikanische Hersteller starke elektrische Autos bauen kann,“ Sowas können nur vollkommen idiotische Halb- und Vollschwule sagen, die weder von Technik noch von Wirtschaft die leiseste Ahnung haben. Schlichte grüne Untermenschen eben!

  4. Nur noch zu 7/8 schwul? Na also. Geht doch. Schön, daß Du nun auf dem Weg zu einem gesunden Menschen bist. Regelmäßige Besuche auf Deutschlands bester Heilseite haben Dich also kuriert.

  5. Sag mal, Witzegay! Warst Du eigentlich eine von diesen dreißig Nutten, mit denen die mexikanische Nationalmannschaft vor ihrem verdienten Sieg über unsere Regenbogenmannschaft schön gefeiert hat?

  6. „…dass der falsche Walter 74 gar keinen Führerschein braucht. So ein Tesla fährt autonom und der Jaguar wohl auch.“

    Erwischt „Walter 74“: Du fährst Auto ohne FÜHRERschein und das als GEZ fianzierter BRD GmbH Bewohner!

    Denn ich bin der wahre Walter 74! Huaaa ha ha ha haaa!

  7. Ein gesunder Mensch ist eben der, der sich selbst akzeptiert! Im Reinen mit sich selbst zu sein, ist Gottes Ziel für jeden Menschen. Ausgenommen man hat einen Körperfettanteil von über 48%, dann sollte man eventuell zu einer Diätmaßnahme greifen. 7/8 -verschwult zu sein entspricht übrigens der Durchschnittsschwulität der indoeuropäischen Rasse.

    Viele Grüße,

    Euer Witzegay.

    1. Der Vorsitzende der Bischofskonferenz aus Ghana aus dem Königgeschlecht der Aschanti – bekannt für die Nüsse im Negerbrot in Deutschland – Joseph Osei-Bonsu erklärt es jedem Neger ganz genau, dass es für Schwule nur in der Hölle einen Platz und angeborene Schwulheit frei erfunden ist um Gesetze für Schwule zurechtzubieben. Neger sind nicht so dumm, wie es Linke gerne hätten! https://www.katholisches.info/2015/09/homosexuelle-kommen-in-die-hoelle-so-der-vorsitzende-der-ghanaischen-bischofskonferenz/

      Mich interessiert natürlich der Christenhimmel wenig, da ich sowieso nach Wahalla einziehen werde, wo ich dann Med aus den Schädeln meiner Feinde trinken werde – serviert von schönen Frauen versteht sich. In Wahlhalla herrst Ordnung, da kommt kein Schwuler hin. Beim Christenhimmel ist das angesichts der vielen schwulen Priester nicht so sicher. Aber wie gesagt, als echter Germane interessiert mich das nicht, wo durch Christentum verjoodete Menschen angeblich hinkommen.

      Schwul sein ist eine schwere Krankheit, das ist klar und etwa 10 % der Moslems in Deutschland leiden offiziell auch an dieser Krankheit. Ein Pfleger hat mir gesagt – ich weiß jetzt kommen die Scherze, aber das ist ein Freund von mir – dass die Rosetten der Moslems tyisch für Schwuchteln sehr häufig eben typische Schwulenrosetten sind. Es ist echt ekelhaft, wenn ein Deutscher solches Gesocks pflegen muss. Kein Deutscher ist so eklig wie ein Moslem zu pflegen und es gibt dafür keine Erschwerniszulagen! Die Moslems sind wohlgemerkt viel häufiger schwul als bei die autochthonen Bevölkerung, die seltener an der schweren Krankheit des Schwulseins leidet und Moslems sind weit häufiger schwul, als offiziell zugegeben wird. Man kann aber leicht allein durch Beobachtung von Museln feststellen, dass diese häufiger schwul sind.

      Die hohen Erkrankungsraten in Punkto Homosexualität bei Moslems haben aber auch genetische Gründe. So sind Deutsche neonathaler in einem sehr positiven Sinn. Die Haut bleibt heller, das Haar oft blond, die Augen oftmals blau und der Geist ist niemals vergreist wie bei den Refuckies, die einfach nur dumm sind und einen extrem niedrigen IQ und PQ aufweisen.

      Die Sanftheit der deutschen Rasse hat natürlich gegenüber Verbrechern und übel stinkendem Südgesocks das sich parasitär in Deutschland ausbreitet seine Grenzen und das ist gut so. Man kann auf Grund der genetischen Hochwertigkeit gepaart mit den deutschen Werten in Deutschen nur Übermenschen erkennen außer in Schwulen, die natürlich nicht erwünscht sind, selbst wenn sie äußerlich auf den ersten Blick wie echte Deutsche aussehen mögen.

    1. Schwule sind pädophil wie all die unnötigen Schwulen. Ich bin definitiv kein Kinderschänder, sondern würde am liebsten alle Schwulen kastrieren lassen, damit sie Kindern nichts mehr antun können und am besten gleich die Schwänze der Schwulen kopieren, damit sie keine Schwulenkrankheiten mehr übertragen.

        1. Das ist das dämliche Korrekturprogramm, das aus kupiert eben kopiert macht. Ich hasse die dämlichen Asiaten, die so einen Müll programmieren. Aber Asiaten haben sowieso kupierte – diesmal hab ich rückverbessert – Schwänze.

  8. Walter74, anhand deiner Schreibform erkenne ich einen Linkshänder in dir! Linkshänder sind bekanntlich Kinderschänder! Ab nach Tschetschenien mit dir!

    Viele Grüße,

    Euer Ernst Röhm!

  9. Ernst Julius war nicht homosexuell. Das hat die SPD erfunden, um einen verdienten Mann zu denunzieren. Da die versiffte SPD heute ja will, daß alle schwul werden (und beim Witzegay hat das ja geklappt), haben diese Strolche etwas neues erfunden, um ehrbare Männer zu diffamieren. Sie erklären Fleiß, Tüchtigkeit und Vaterlandsliebe zum neuen schwul. Aber damit wird die rote Bande nicht durchkommen.

  10. Ernst Röhm steckte sehr wohl seinen braunen Parteischwanz in die Enddärme seiner Kameraden.
    Was ja an sich nicht schlimm ist, nimmt man an dass die ganze Führungsriege braun war.
    Man lese: Eleanor Hancock: Ernst Roehm. Hitlers Chief of Staff, 2008, S. 115.

    1. Ernst Röhm und der schwule Haufen rund um ihn ereilte noch auf Erden das Höllenfeuer, das laut dem Aschanti-Bischof Joseph Osei-Bonsu auf Ewig sowieso zusteht. Das ist eine rein deutsche Sache, die geht den Ausländern nichts an. Moslems, Jooden und anderes Gesocks können verschwulen soviel sie wollen, Deutschland muss rein sein!

      Was aber nicht geht, ist, dass ein schwuler joodischer Stricher, Herschl Grynszpan, den deutschen Dipolomaten Ernst von Rath ermordet. Der Fall erinnert an den Massenmord an 150 Deutschen durch den ebenfalls schulen Jooden Andreas Lupitz.

      Schwule sind Mörder und Kinderschänder und gehören zwangsweise zumindest kastriert. Ich bin auch dafür, dass die BRD GmbH endlich das deutsche Recht der Sippenhaftung am Firmengelände der BRD GmbH zur Anwendung bringt. Damit kann man sehr effizient Mafiastrukturen zerschlagen. Gegen mafiaartige Strukturen ist die Justiz zahnlos.

      Weiters bin ich dafür, dass die obersten Betriebspolizisten am Firmengelände der BRD GmbH gewählt werden und auch alle die nach dem Firmenrecht der BRD GmbH recht sprechen. Ein Richter, der Milde gegenüber schwulen Kinderschändern, Refuckies und anderem Gesocks zeigt, wird sicher nicht vom Volk gewählt, so verschwult ist Deutschland noch nicht.

      Im Gegenteil, Richter werden sich bemühen Refuckies und schwule Kinderschänder so hart zu verknacken wie es geht, damit sie gelassen ihrer Wiederwahl entgegensehen können. So wird Recht wieder Recht statt BRD GmbH Unrecht zum Zwecke der Vernichtung des deutschen Volkes.

      Mir ist klar, wenn ich Wahlen fordere, dass ich seitens der schwulen Internationalsozialisten, die außerdem auch Opferrassisten sind, eines mit der linken Nazikeule abbekomme. Nur Nazis fordern echte Demokratie und (Neu-)Wahlen. So ist es doch in Wahrheit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Hinweis zu den Kommentaren: Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung des Betreibers wieder, sondern stammen von Drittpersonen. Sollte ein Kommentar gegen geltendes Recht verstoßen behalten wir uns das Recht vor diesen zu löschen.