123
Exklusiv: Deutsche Camgirls bis zu 60 Minuten gratis testen »

6 thoughts on “Die Handynummer von sandy226”

  1. „Hi, ich bin Sandy226 und komme aus dem schönen Rheinland. Ich bin zwar ein ganz normales Girl von Nebenan aber ich lebe mich sexuell ziemlich vielseitig aus und stehe unheimlich darauf wenn sich fremde Menschen an mir erfreuen und ergießen :DAlle meine Filme sind reine Amateurfilme, es handelt sich hierbei um keine professionellen und kommerziellen Pornos ! Meine sexuellen Vorlieben sind Anal-Sex, Deepthroat und natürlich Gruppen-Sex. Ich habe aber noch sehr viel mehr zu bieten *g*
    Ich wünsch‘ Dir ganz viel Spass auf meiner Seite !
    Kissss“

    Hallo Sandy,

    Dich würde ich nicht einmal anfassen wenn ich alleine auf einer Insel mit dir gefangen wäre. Warum? Ist nichts persönliches aber du erinnerst mich an das deutsche durchschnittsunterschichtenmettchen schlechthin, sodass ich weit davon entfernt bin auch nur irgendwie was besonderes in dir zu sehen.

    Oder vllt liegt es auch einfach daran, dass ich auf schwänze und muskeln stehe.

    Viele Grüße,

    Euer Witzegay.

  2. Wenn ich mit dem Witzegay auf einer einsamen Insel wäre, würde ich die Insel zum Reichsgebiet erklären und dann den Witzegay zum unerwünschten Ausländer. Schwule und Ausländer sind ja das gleiche. Die Kosten für die Ausreise, also den Wurf von der Klippe (bei Ebbe), stelle ich natürlich seiner Familie in Rechnung. Dann würde ich der Sandy eine Flaschenpost schicken mit einer Botschaft, daß man ihre Offenherzigkeit mißverstehen könnten.

  3. Hallo Fiek van Achtern,

    Ich kann gut nachvollziehen warum dir dein Gehirn sagt Homosexualität sei etwas verwerfliches und krankes. Ist es im Prinzip ja auch. Jedoch akzeptiere ich diese Entartung für mich und bin ehrlich was Schwänze und Muskeln angeht. Dennoch bleibt abzuwägen, ob ein Klippensprung bei Ebbe nicht ein wenig risikobelastet seien könnte. Im Prinzip springe ich gerne von Klippen, aber bei Ebbe habe ich es bisher noch nicht probiert. Vielen Dank für die Anregung.
    Jetzt mal ernsthaft: Im Bastard-Württenzwergischen Ländle tritt neben unterdrückter Homosexualität und damit entstehenden passiv-aggressiven Verhalten noch etwas viel verwerflicheres auf: Monogamer Inzest. Schon die Württemberger, die ihre Untertanen (nicht ohne Grund) zu Großen Teilen an Napoleon verkauft haben und damit im eisigen Winter Russlands verrecken ließen, trieben es mit Cousin und Cousine. Dieser Inzest hält auch bis heute noch an, man muss nur einmal im Ländle darauf achten wieviele Menschen ein Dackelgesicht haben. Dackelgesichter entstehen und durch übermäßig viel genetisch-ähnlicher Mutationen die durch monogamen Inzest ausgelöst werden.
    Scheiße nur das ein Teil meiner Genetik aus Baden-Württemberg stammt und damit meine Enkel, die ich zum Glück aufgrund meiner Homosexualität nicht haben werde, Dackelgesichter haben könnten.
    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende,

    Euer Witzegay.

  4. In Baden-Württemberg gibt es keine Schwulen. Zumindest im badischen Teil und unter den normalen Menschen. Die, die in Baden schwul sind, sind entweder in der SPD oder bei den Grünen. Wenn Du also nach schwulen Abenteuern in Baden suchst, sei vorsichtig. Entweder wirst Du geteert und gefedert und an Deinem Pimmel mit einer Angelschnur aufgehängt oder Du landest bei einem dieser rotgrünen Strolche im Bett und holst Dir Läuse.

  5. Als Homosexueller ist mir beim Gedanken, mit meinem Pimmel an einer Angelschnur aufgehängt zu werden, nicht unwohl geworden. SM-Spielchen sind unter Homosexuellen Gang und Gebe, sodass mich diese Art der Bestrafung nicht gerade ängstlich stimmt. Viel schlimmer wäre es jedoch, mit einem Grünen Volksverbrecher Ringelpietz mit Anfassen zu spielen, da ziehe ich die Angelschnur mehrfach vor.

    Viele Grüße,

    Euer Witzegay.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Hinweis zu den Kommentaren: Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung des Betreibers wieder, sondern stammen von Drittpersonen. Sollte ein Kommentar gegen geltendes Recht verstoßen behalten wir uns das Recht vor diesen zu löschen.