123
Exklusiv: Deutsche Camgirls bis zu 60 Minuten gratis testen »

10 thoughts on “Die KiK-Story: Die miesen Methoden des Textildiscounters”

  1. naja 25€ monatlich geht ja noch, gibt andere länder wo noch weniger gezahlt wird… Also sollen die mal net so flennen die armen leute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Hinweis zu den Kommentaren: Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung des Betreibers wieder, sondern stammen von Drittpersonen. Sollte ein Kommentar gegen geltendes Recht verstoßen behalten wir uns das Recht vor diesen zu löschen.