123
Exklusiv: Deutsche Camgirls bis zu 60 Minuten gratis testen »

4 thoughts on “Die Russen in Syrien”

  1. Putin soll endlich in Deutschand einmarschieren, die Verbrecher im Reichstag verhaften und Moslems, Grüne und Asylbetrüger allesamt nach Sibirien abtransportieren.

    1. Ostpreußen ist bereits von Russen besetzt, da sieht man kein verschleiertes Gesocks und mehr Deutsche als in manchen Teilen der Reichshauptstadt! Eine Besetzung des Firmengeländes der BRD GmbH durch Russen, wäre eine Befreiung von Bilderbergergesocks und dergleichen.

      Eigentlich ist die Einigung Europas vom Osten her logisch, da Russland bereits das größte Land Europas ist und Europa im Gegensatz zur Versager-EU weit über die Grenzen Europas hinaus effizient verteidigt. Nichts fürchten aber die verbrecherischen Machthaber im Westen mehr, als einen Blumenfeldzug der Russen Richtung Westen, da die Verbrecher, die Westeuropa zerstören, dann hoffentlich endlich vor ein unabhängiges objektives Gericht gestellt werden.

  2. Wichtig ist, daß Putins Generäle schnell bis zum Westwall durchmarschieren und dann dort Frankreichs Neger aus den Kolonien in Schach halten. Die Visegrad-Staaten machen mit. Die Italiener auch. Möglicherweise wird in Betracht gezogen, mit chinesischen Einheiten zu operieren. England muß natütlich zeitgleich bombardiert werden. Mit Trump lässt sich verhandeln. Der Mann ist klug und wird nicht ein drittes Mal amerikansiche Einheiten nach Europa schicken. Fürs Stillhalten bekommt er die restliche deutsche Automobilindustrie, die eh nichts mehr Wert ist, weil die grünen Scheißer mit Hilfe der SPD alles kaputt gemacht haben.

  3. Ich weiß, hier ist ne „links“freie Zone…
    Einen „Werbefilm“ für die „gute Sache“ ist die eine „Sache“.
    Tötungen im Einsatz zu zeigen aber hat eine ganz andere Qualität – zu bestimmen durch den Zuschauer oder auch dem Admin!
    Wenn ihr das wollt, geht zu m….v…. dot com

    PS:
    Den (höchst wahrscheinlichen) Müll über mir hab ich net gelesen.
    Ich bitte um Verzeihung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Hinweis zu den Kommentaren: Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung des Betreibers wieder, sondern stammen von Drittpersonen. Sollte ein Kommentar gegen geltendes Recht verstoßen behalten wir uns das Recht vor diesen zu löschen.