123
Exklusiv: Deutsche Camgirls bis zu 60 Minuten gratis testen »

7 Gedanken zu „Es trifft oftmals auch die richtigen“

  1. Die Gestapo im Einsatz. Lel

    Ausserdem was man auf der Facebookseite lesen kann ist, dass das ganze Verfahren wegen VErfahrensfehlern eingestellt wurde.
    Es wurden erhebliche Mängel am VErfahren und an der Verhaltensweise der Beamten festgestellt. (Dank Kamerateam).

    Meiner Meinung nach:
    Alles gefaked.
    Diesen Typen im Auto habe ich schonmal bei einer Gerichtssendung gesehen. (Schauspieler)

  2. Die wirkliche Straftat wurde hier leider nicht aufgedeckt: der Beifahrer hatte sicher Drogen oder eine Waffe dabei! Erst hat er sich schnell unauffällig abgesetzt, um dann später plötzlich wieder vor Ort zu sein…

  3. Schlechte Schauspieler wie bei Aktenzeichen XY ungelöst, aber genau das macht eben das Ganze so richtig schaurig-böse. Irgendwie spürt man den Ärger der Beamten am Fahrrad, dass sie nichts gelert haben wie z. B. Zuhälterei, mit dem man ordentlich und schnell Kohle macht. Diese beiden Ausländer haben einfach zwei deutschen Beamten ihren Traumjob weggenommen, wo sie noch weniger arbeiten müssen und weit mehr verdienen; allein dafür gehören die Ausländer natürlich bestraft. Wie sie sich freuen, dass das linksverfiffte Köln Geld von einem Privaten kassieren kann, einfach schaurig, aber verständlich. Wegen lächerlicher Umbauten, die höchstens ein hohlbirniger Zuhälter einbauen lässt, so eine Aufregung und wenn Millionen Ausländer illegal die Deutsche Grenze überschreiten, dann lassen sich Polizisten einfach zur Seite drängen, statt ihr Magazin leer zu pumpen in dem Gesocks im gesicherten Wissen, dass Moslems feige sind und weglaufen, wenn sie auf Widerstand stoßen.

  4. Wenn das nicht das Fahrzeug vom Fahrer ist, wieso wollen und sollen sie es dann wegen der Steuerschulden pfänden? Das ginge ja nicht mal 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Hinweis zu den Kommentaren: Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung des Betreibers wieder, sondern stammen von Drittpersonen. Sollte ein Kommentar gegen geltendes Recht verstoßen behalten wir uns das Recht vor diesen zu löschen.