123
Exklusiv: Deutsche Camgirls bis zu 60 Minuten gratis testen »

2 thoughts on “Expedition Antarktis”

  1. Der Diesel, gegen den Greenpeace auch hetzt – wohlgemerkt nur gegen Diesel, nicht aber gegen Ofenheizöl, das chemisch gesehen de facto ident ist, abgesehen von höherem Schwefelanteil im Ofenheizöl – hat sich ein klein wenig gerächt. Gleichzeitig zeigt es die Dummheit der Mannschaft auf dem Schiff von Greenpeace.

    Die Behauptung Ostfiesland würde im Meer versinken, wenn der Meeresspiegel um 1 m steigt, ist Humbug. Viel schlimmer wäre es, wenn Ostfriesland wieder an das Königreich Holland fallen würde! Mit einem Anstieg des Meeresspiegels um nur 1 m wird man aber fertig. Notfalls geht es auch mit künstlichen Eisbergen, die mit Hilfe von Kühlschläuchen und Atomstrom eben künstlich Eisberge erzeugen, die sofort jedes eindringende Wasser gefrieren lassen. Mit der Technik könnten wir sogar das Mittelmeer leerpumpen, wenn wir wollten. Einfach alle Zugänge dicht machen und statt Schiffahrtsrouten eben Autobahnen bauen – keine Sorge, das wird man nicht tun, denn wo sollen dann die Reguckies ersaufen? Und Malle im Trockenen geht schon gar nicht.

    Wem interessiert schon, ob vielleicht der Meeresspiegel steigt, wenn die Asylantenwelle wieder hereinbricht? Warum schützt Greenpeace nicht die deutsche Umwelt vor Zubetoniererei mit Containern und Häusern für Refuckies, die auch schuld an all den Betonsperren im Land sind, die die entwaffnete Bevölkerung vor diesem Gesocks schützen soll. Hätte doch das Schiff Refuckies als Futter für die Pinguine mitgenommen. Ins Meer werfen und nach wenigen Minuten sind die Refuckies unschädlich für die deutsche Umwelt. Wir alle wissen ja wie schön die Welt doch wäre, wenn es auf ihr nur echte autochthone Deutsche gäbe!

    Das deutsche Volk ist von der Ausrottung bedroht und das sicher nicht durch einen Anstieg des Meeresspiegels um 1 m. Das bekommt man in Wahrheit technisch leicht hin und wenn man solche technischen Einbauten im Meer macht wie Kühlschläuche, die am Boden verankert sind, kann man Ostfriesland doch gleich noch ins Meer raus erweitern. Es geht also bei einem Anstieg des Meeresspiegles kein Land verloren, sondern es wird sogar zusätzliches geschaffen werden.

    Vom Meer aus werden Deutsche in Wahrheit nur von Refuckiegesocks bedroht, das unsere Krankenkassen plündert, mordet, stinkt und Krankheiten, vor allem Geisteskrankheiten, zusätzlich zu denen der Linken einschleppt. Grenzen dicht ist jetzt wichtig. Zum Schnäuzen von Pinguinen jetzt Mittel verschwenden kommt Landesverrat gleich!

    Ich empfehle statt des linken Propagandafilms etwas Horror aus England: https://www.youtube.com/watch?v=WT0Wr1ak-Qc&t=189s#t=40m6s

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Hinweis zu den Kommentaren: Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung des Betreibers wieder, sondern stammen von Drittpersonen. Sollte ein Kommentar gegen geltendes Recht verstoßen behalten wir uns das Recht vor diesen zu löschen.