123
Exklusiv: Deutsche Camgirls bis zu 60 Minuten gratis testen »

19 thoughts on “Heute lernen wir Zeichensprache”

  1. Zitat: "Der Betroffene leidet an Diabetes, was heißt, dass das vielleicht im ersten Augenblick witzig wirkende Video, gar nicht so witzig ist. Viel mehr sollte es zum Nachdenken anregen, denn jeder Mensch kann irgendwann mal an dieser Krankheit erkranken.

    Um letzte Fragen aus der Welt zu schaffen, wie es zu diesem "Anfall" kam, werde ich es hier noch mal kurz beschreiben. Karsten litt an Übermüdung und hatte die letzten Tage kaum Nahrung zu sich genommen, dazu kam noch schwer körperliche Arbeit. Das führte zu einer Unterzuckerung und er verlor für einen Moment die Kontrolle über seinen Körper. Zur Beruhigung, es ist ihm nichts passiert, allerdings geht nicht jede Situation dieser Art so glimpflich aus. "

  2. Brenoli, danke du kannst copy und taste benutzen du abartiger hundesohn. Eine Unterzuckerung führt generell nicht zu Hyperaktivität du Missgeburt vor Gott.

  3. fresse gehalten du Neard, ich fand den Text einfach nur lustig und hab ihn deswegen kopiert.
    Obs nu von Diabetes kommt oder nicht ist mir eigentlich ziemlich rille du Vollpfosten^^

  4. diabetes ist jawohl lustig…
    mein früherer chef hatte das und es war saukomisch wie er meine krankmeldungen durch den aktenvernichter gejagt ,und dabei meine kollegen als juden beschimpft hat…

  5. Ich hab‘ auch diese Krankheit. Ist nicht so wild, wenn man’s im Griff hat. Nur – wenn man über mehrere Stunden leicht unterzuckert ist, kann so was passieren. Selten, aber doch möglich. Dann setzt die Birne kompletto aus und alles zuckt unkontrolliert vor sich hin, denn das Gehirn ist eben auch ein Muskel. Das hat nichts mit Hyeraktivität zu tun, witzemacher. Und der Filmausschnitt ist kein Beispiel für Diabetes, das ist totaler Unsinn. So was ist mir in acht Jahren zweimal passiert.

    Das wichtigste ist: Diabetes ist KEIN Grund, fett zu sein und scheiße auszusehen. Denn es ist keine Entschuldigung für fehlende Selbstdisziplin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Hinweis zu den Kommentaren: Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung des Betreibers wieder, sondern stammen von Drittpersonen. Sollte ein Kommentar gegen geltendes Recht verstoßen behalten wir uns das Recht vor diesen zu löschen.