123

Ihr habt bald neue Untermieter

EU: Deutschland soll 5.000 Irak-Flüchtlinge aufnehmen

In Brüssel wird derzeit über die Aufnahme von stark gefährdeten, irakischen Flüchtlingen verhandelt. Bisher ist eine Zahl von 10.000 im Gespräch. Diese sollen auf die 27 EU-Staaten verteilt werden.

Deutschland alleine soll davon 5.000 aufnehmen, von denen die ersten, besonders gefährdeten noch dieses Jahr aufgenommen werden sollen. Schäuble hat eine Forderung der SPD zurückgewiesen, wonach Deutschland mindestens 10.000 Flüchtlinge aufnehmen sollte.

Die Organisation „Pro-Asyl“ nennt diese Zahlen eine Beleidigung an die Menschlichkeit. Der Irak selbst hätte gerne, dass die Flüchtlinge wieder zurück kommen, um für den Wiederaufbau verfügbar zu sein.

Quelle: Link

Exklusiv: Deutsche Camgirls bis zu 60 Minuten gratis testen »

29 thoughts on “Ihr habt bald neue Untermieter”

  1. Soll das Pro-Asyl mal mit Pro-Köln klären.

    Ganz einfach.. ^^

    Ich wander aus nach Amerika. Da kannste dumme Minderheiten wenigstens noch abknallen, wenn die dich abfucken wollen. 🙂

  2. @11:
    Eine armselige Marde wie du, die tatsächlich hier ist, um politische Themen zu diskutieren, ist einfach nur erbärmlich. Wie dumm muss man sein, um zu glauben, dass hier irgendwelche Themen ernsthaft diskutiert werden können?

    Du bist einfach nur total hol und epic fail.

    Ausserdem wundert es mich immer wieder, wieviele Möchtegern-Linke auf diese Seite hier finden und dann wirklich ERNSTHAFT versuchen, uns einzureden, dass der Müll hier unsere Gesellschaft wiederspiegelt.

    Aber sowas kommt meistens eh nur von irgendwelchen ekligen TIER.. äh.. Auslän.. äääääh… Minderheiten, denen man zu Weihnachten am besten etwas FeuerzeugGAS schicken sollte. Oder einen NAPALMteppich. xD

  3. P.S.:
    Sorry für die Rechtschreibfehler. Ich habe wenig Zeit mich hier mit Ungeziefer herumzuschlagen und jedes meiner verfassten Wörter zu kontrollieren.
    Ja, richtig. Ich habe eine ARBEIT. Nich so wie Murat (Posting 10) und Ali (Posting 11) und Abdul (Posting 12).

    SPIELT MIT MINEN, IHR WICHSER!

  4. achja, eins noch:

    @13: Deine Hurenmutter meint, du sollst die Fresse halten, sonst muss ich ihr nach dem arschficken wieder meinen schwanz ins maul stecken. so wie bei deiner Schwester.^^

    Dreckiger Abschaum. Ich hoffe, es verrecken auch ein paar deiner Verwandten da drüben!! xD

  5. Bringen die Öl mit? Wenn der Sprit dann um 50% billiger wird dürfen die gerne kommen. Wenn nicht sollen die beschissenen amis die Muselmänner aufnehmen, die machen schliesslich da rabatz.
    Wäre das Afrikakorps dort einmarschiert, wäre dort schon seit Jahren Frieden und es würde deutsche Ordnung herrschen. Keiner müsste kliehen, Irak braucht doitsche Kolonieen.

    Heia Safari

  6. Schäuble benötigt wohl neue Terrorverdächtige um sein Stasi 2.0 – Konzept ausweiten zu können! RFID lässt grüßen!
    °_______°

    Deutschlands Prognosen sind schwarz. Ein jeder kann sich die Zukunft des demokratischen Rechtsstaates selber ausmalen… Rente wird es für unsere Generation wenn überhaupt nur sehr schwach geben.

    Wir Deutschen müssen für mehr Nachschub sorgen. Sprich: Kinder zeugen! Und zwar viele. Denn wenn die Bevölkerungsstruktur sich weiterhin so rasant ändert wie zur Zeit, ist eine zB. Islamische Partei in der Größe der SPD oder CDU zB. denkbar…

    Ich hätte keine Lust auf eine solche Art von blinder Integration, bevor nicht auch Kirchen in Istambul akzeptiert werden, sollte auch keine Minarette in Köln gebaut werden…

    Sie wollen Gleichberechtigung – dann wollen wir diese auch – denn sonst ist es keine Gleichberechtigung – Freunde der Sonne!

  7. so sieht es aus
    wir sind unserer regierung egal, aber wenn mal wieder so nen par scheiß moslems hilfe brauchen sind sie sofort da.
    in unserem land hungern kinder und unsere regierung will irakische "flüchtlinge" aufnehmen.
    manchmal wünsche ich mir echt denn keiser zurück

    und da wundert sich die regierung noch das immer mehr menschen rechte parteien wählen….

  8. Sollen sie nur kommen. Wenn sie sich integrieren, die deutsche Sprache lernen und arbeiten gehen.
    Alles kein Problem solange sie ihren Teil zur Gesellschaft beitragen

  9. lol die Anzahl der Rechtsschreibfehler steigt ins Unzählbare^^…
    Das dürfte wohl Aufschluss für alle Fremdlinge über den Bildungsstandard hier geben… sowohl über die möchtegern Nazis, die einen auf dicke Hose machen als auch über die Antifa-Linken, die meinen hier großartig was erreichen zu können XD

    Zu blöd um sich darüber aufzuregen^^ ich find’s nur noch lustig^^

  10. Hm, es wird teilweise ernsthaft diskutiert, das ist doch mal was erfreuliches hier auf der Seite …
    Also – Ich muss zugeben, dass ich mich darüber noch nicht im geringsten informiert habe. Allerdings wundern mich als erstes 2 Dinge:

    – Warum ~flüchten~ die Leute JETZT? Der Krieg war 2006, Höhepunkt der Gewalt war 2006, und jetzt geht es auf Ende ’08 zu. Warum jetzt?

    – Warum gerade nach Europa? Logistisch gesehen ist das irgendwie nicht so der Bringer. Der Irak war schon immer ein National- und kein Kulturstaat, das Argument von Schiiten vs. Sunniten zählt hier wirklich nicht. Was ist mit den ganzen muslimischen Nachbarländern die doch sonst immer jede Islam-terroristische Gruppe mit offenen Armen aufnehmen?

    Anmerkung: Ich will nicht provozieren, ich bin auch kein böser Nazi, auch kein Bertold Brecht-Fan, Alkohol fand ich schon immer interessanter als Politik, aber verstehen würde ich es schon gerne …

    mfg

  11. @ 48, ich muss zustimmen. Die Ungleichheit zwischen Arm und Reich ist so groß, da müssen reichere Länder ärmeren helfen, egal ob sie nun linksorientiert sind oder nicht.

    Das Problem ist, dass man assoiziale Einwandere nicht bei der Einwanderung von wirklich gut gewollten unterscheiden kann.
    In diesem Konflikt gibt es keine eindeutig richtige Lösung

  12. Dann ist "Pro Asyl" aber noch empörter als vorher! Was bildest du dir eigentlich ein? Diese Menschen haben doch … bestimmt … einen Anspruch hierdrauf! Und wenn nicht, dann lassen wir ihn eben gesetzlich festlegen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Hinweis zu den Kommentaren: Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung des Betreibers wieder, sondern stammen von Drittpersonen. Sollte ein Kommentar gegen geltendes Recht verstoßen behalten wir uns das Recht vor diesen zu löschen.