123

Ist es ausländerfeindlich Aliens zu diskriminieren?

<%image(20080123-rassismus.jpg|540|265|)%>

Ist es ausländerfeindlich, wenn man Aliens – die auf die Erde kommen – diskriminiert oder anzuzünden? Oder kann man Aliens aus Deutschland abschieben oder muss man ihnen Asyl gewähren?
Was würde Claudia Roth dazu sagen?

Sollte es ausländerfeindlich sein Aliens zu diskriminieren (auf Grund ihres Aussehens, Herkunft oder Sprache) verbreitet Warner Bros rassistische Filme. Ein Skandal finde ich 😀

Exklusiv: Deutsche Camgirls bis zu 60 Minuten gratis testen »

33 thoughts on “Ist es ausländerfeindlich Aliens zu diskriminieren?”

  1. *Hitlergruß mach und Sovjetische Nationalhymne sing*
    TOMEKK FTW!!!!!
    Ich versteh das net, ich mach das jeden Tag was der Tomekk da macht und alle Loben mich in meinem Freundeskreis dafür 🙂
    \o

  2. da deutschland leider als offizielles sozialamt der welt ausgeschildert ist. werden wir wohl oder übel sogar aliens bei uns durchfüttern müssen.

    aber hey die kanacken passen noch weniger in unsere gesellschaft als typen von fremden welten…

    und die aliens hätten evtl. noch den vorteil da wir von ihrem wissen profitieren könnten, dieser aspekt fällt bei den ölaugen leider schon von vornherein weg!

  3. Feivel, der Mauswanderer (Originaltitel: An American Tail) ist ein Zeichentrickfilm von 1986 über einen kleinen russischen Mäusejungen, der mit seiner Familie auf der Flucht vor Katzen in die USA emigriert. Produziert wurde der Film von Disney-Zeichner Don Bluth.

    Die jüdische Mäusefamilie Mousekewitz lebt in Russland im Jahre 1885 in bitterer Armut. Als das Dorf, in dem sie und die jüdischen Menschen wohnen von Kosaken heimgesucht werden, schleppen die Reiter des Zaren auch Katzen mit sich, die Jagd auf die Mäuse in deren Dorf machen. Nach dem Brand ihres Dorfes beschließen sie, in die USA auszuwandern, denn „es gibt keine Katzen in Amerika“, so heißt es zumindest. Auf dem Frachter über den Atlantik begegnen ihnen zahlreiche weitere Auswanderer-Mäuse, welche ebenfalls Schicksalsschläge durch die Katzen erlitten haben. Sie besingen ihre neue katzenfreie Heimat in einem Lied. Bei einem großen Sturm wird der kleine Feivel dann von Bord gespült und kann sich nur noch in eine Flasche flüchten. Während vor allem Feivels Schwester Tanya fest daran glaubt, dass ihr Bruder noch am leben ist, hat vor allem Papa Mousekewitz längst alle Hoffnung aufgegeben, Feivel jemals wiederzusehen.

  4. bronko hat eine stellungname zu den letzten beiden kommentaren von venenpisser vorgenommen:
    bronko schließt sich der, von venenpisser geäußerten un in diesem post publizierten, meinung, vollständig an, ohne etwas hinzuzufügen.
    bronko steht außerdem ein das er wegen eines penis bruchs im krankenhaus liegt, das er asiatische potenzpillen überdosiert hatte un verscuhte die schmerzhafte dauerlatte durch "daranrumbiegen" (wortlaut) zum schrumpfen zu bringen.
    bronko bittet weiterhin darum, ihn deswegen nciht zu verspotten
    (er weiß es ja nicht besser^^)

    wviel spaß beim
    ficken
    i
    c
    k
    n

  5. Feivel fühlt sich diskriminiert, weil er selber ein Alien ist. Seine Seite geht den Bach runter, er wird versklavt… Sein Plan geht halt einfach in die falsche Richtung.

    FEIVEL, POSTE WAS ORDENTLICHES!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Hinweis zu den Kommentaren: Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung des Betreibers wieder, sondern stammen von Drittpersonen. Sollte ein Kommentar gegen geltendes Recht verstoßen behalten wir uns das Recht vor diesen zu löschen.