123
Exklusiv: Deutsche Camgirls bis zu 60 Minuten gratis testen »

16 thoughts on “Kommando Spezialkräfte (KSK) – „Der Wille entscheidet“”

  1. zu vid 1: als wir früher softair gespielt haben, sahen wir au so aus, also lol

    vis 2: der erste song is das OST von 28W

    wtf
    Henkel ist ein 13 jähriger junge der soldaten nicht toll findet

  2. für geiselbefreieung auf schiffen gibt es kampfschwimmer. und die ksk darf rein rechtlich keine piraten jagen, weil das aufgabe der bundespolizei ist. deshalb war gsg9 in somalia.

  3. das gsg9 war fail weil sie keine zustimmung bekommen haben und die amis ihnen den auftrag nich zugetraut haben, deswegen war das amphibien sturmboot weg. ksk darf natürlich so welche aufträge auch übernehmen, is halt ne geiselbefreiung im ausland, nur da muss der bundestag und noch irgendwer zustimmen und das dauert halt deswegen sollte das gsg9 das übernehmen.

  4. Hm, KSK schön und gut – aber die sind leider eine 1:1 Kopie vom SAS und reichen vom Können her noch lange nicht an die Einheiten des Special Air Service heran. Das es einfach an Professionalität fehlt, sieht man schon daran, dass sie sich so präsentieren anstatt wie andere vergleichbare Einheiten wirklich verborgen zu bleiben.
    Aber der Ansatz ist immerhin gut. Wenn SAS, Delta Force und KSK weiterhin brav zusammenarbeiten und der deutsche Part mehr in Einsätze involviert wird, kommen wir da auch vielleicht mal hin.

  5. dir ist auch klar das z.b. sas in calw von ksk leuten in bestimmten bereichen trainiert wird 😉

    und ich glaube über geheime missionen von kommando soldaten wirst du wenig wissen 😉
    die soldaten die sich da präsentieren müssen nicht mal ksk soldaten sein. das können auch normale soldaten sein… die video ausschnitte sind für eine reportage gewesen, nennt man auch öffentlichkeitsarbeit.

    gibt es von sas übrigens auch 😉

  6. @ admin
    Wie ich oben bereits sagte arbeiten SAS, Delta Force und KSK selbstverständlich zusammen – das ist mir durchaus bewusst. Aber was Einsatzerfahrung angeht, hinkt das KSK (verständlicherweise) vollkommen nach. Immerhin sind 14 oder 68 Jahre ein riesiger Unterschied.

    Natürlich weiß man wenig über geheime Einsätze des KSK, allerdings darf man davon ausgehen das Deutschland die 1100 das KSK weitaus zurückhaltender nutzt, als das SAS seine ~6000. Das dürfte mit der Politik Deutschlands im Bezug auf Konflikte zusammehängen. Und bevor jemand etwas sagt: Das heißt natürlich nicht das das KSK nicht zum Zuge kommt. Allerdings mangelt es wohl an Möglichkeiten der Geiselbefreiung usw.

    Ich würde übrigens sehr gern mal die "Öffentlichkeitsarbeit" des SAS sehen – aber bitte mit seriösen Quellen. 😉 Btw würd ich (sollten die bekannten und vermuteten Bestimmungen richtig sein) das Auswahlverfahren beim SAS auch als ein Stück härter einstufen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Hinweis zu den Kommentaren: Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung des Betreibers wieder, sondern stammen von Drittpersonen. Sollte ein Kommentar gegen geltendes Recht verstoßen behalten wir uns das Recht vor diesen zu löschen.