123
Exklusiv: Deutsche Camgirls bis zu 60 Minuten gratis testen »

32 Gedanken zu „Militante Ökos gegen die Polizei.“

  1. Wir müssen uns Cops aus Russland ausleihen! Dann muckt hier keiner mehr! OMON oder wie die heissen.
    Und diese Maispflück-Aktion, sowas von sinnlos, alle erschiessen, hast Recht Feivel!

  2. Da wäre ich zu gerne dabei gewesen…ein Kasten Bier, Grillgut, ein, zwei Kameraden…und ein K98k mit reichlich Munition für jeden von uns…bevor ich jedoch den bärtigen, ungeduschten Schrat mit einem Schuß in die Eier erledigt hätte, hätte ich ihn seinen Maiskolben quer in den Arsch geschoben!!!

  3. Typisch Brandenburger Polizei, hat nichts drauf…lassen sich von son paar Hippies ärgern. Die hätten ma die Nachbarn fragen sollen. Die Berliner Beamten hätten den Bolschewisten schon gezeigt, wo der Hammer hängt! Da wäre die Angst dieses kleinen Biokindes schon berechtig gewesen!

  4. @ megatron
    die besten auseinandersetzungen hatt ich bis jetz mit der knüppelbriegade aus potsdam miese wichser

    aso
    hippis sind dreckig und dumm
    gehen net zur arbeit und gammeln nur rum
    kopschuss

  5. Richtigstellung:
    Deutsches Getreide, gepflanzt vom deutschen Bauern auf deutscher Scholle ist spitze, großartig, fritzisch und öko zugleich! Aber vorpubertäres Felderstürmen, noch dazu mit dem eigenen Nachwuchs (der , derartig traumatisiert, bestimmt schwul/lesbisch wird) gehört im zusammengefassten Feuer aller Waffen abgewiesen!

    Diese Selbstgefälligkeit, zu glauben, mit dem Abreißen eines halbreifen Maiskolbens hätte man etwas geleistet! Unglaublich!
    Drum drann, drauf, drüber!

  6. Und was hat die ganze Aktion jetzt gebracht?? Sind sicher tausende an Steuergeldern bei drauf gegangen, die man in etwas Sinnvolles hätte stecken können z.B. Bildung
    Für Allah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Hinweis zu den Kommentaren: Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung des Betreibers wieder, sondern stammen von Drittpersonen. Sollte ein Kommentar gegen geltendes Recht verstoßen behalten wir uns das Recht vor diesen zu löschen.