123
Exklusiv: Deutsche Camgirls bis zu 60 Minuten gratis testen »

28 Gedanken zu „Neue Technik von Audi“

  1. Wenn ein ungefickter Doktor-Ingenieur sich vor lauter Langeweile nutzlosen Scheißdreck ausdenkt, der früher später kaputt geht. sagt:

    Und was soll der Scheiß bringen?

    1. das ist ein sicherheitssystem, dieses aktiviert sich bei einem möglichen unfall.um die,die sich im inneren des automobiels aufhalten so gut es geht zu schützen

  2. Ja das stimmt zensiert. Audí (das früher unter NSU firmierte) war während des zweiten Weltkriegs für die Wehrmacht im Motorenbau tätig. Das gezeigte Sicherheits-Feature wurde damals entwickelt um dem feindlichen Ivan, Froschschenkelfressern, Insel-Inzucht-Affen sowie GI Joe aus den gängigen Panzern den blanken Hintern aus der unteren Fluchtluke zu zeigen. Sollte sich ein Geschoss, Stein oder sonstige Flugkörper auf das Fahrzeug hinzu bewegen ging es wieder blitzschnell in die Ausgangsstellung. Audi hat diesen Prototyp der nicht bis Kriegsende fertig gestellt wurde erneut aufgegriffen. In abgewandelter und milderer Form ( TÜV sowie KFB Zulassung) kommt jenes Konzept nun bei den A8 Modellen auf die deutschen Autobahnen sowie ehemaligen Fronten. Angeblich wird es zum 73. Jahr der Schande einem breitem Publikum erneut präsentiert und ist gegen einen Aufpreis von 1939€ sowie der Vorlage eines Reichsbürger Ausweises zu haben.

  3. 200.000 Patente haben die Besatzer gestohlen! Nachdem sie vorher den Krieg angezettel haben, um Deutschland zu ruinieren. sagt:

    Ein Bekannter vom August Horch hatte die Idee, den Imperativ horch! (=höre!) ins schicke lateinische zu übersetzen. Audi! So kam Audi zu seinem Namen.

  4. Waren es nicht sogar 1,5 Millionen Patente, die die noch heute agierenden Besatzer gestohlen haben, nachdem sie ihre Marionette Hitler zum Krieg gezwungen haben? Oder sogar 3 Milliarden? Oder noch mehr?

  5. Genau. Wie der Arsch auf den Eimer. Besatzung, Bürgerkrieg in Berlin, alle Moslems sind Faschisten. Soviel Schwachsinn kann sich kein Serienschreiber ausdenken…

  6. 200.000 Patente haben die Besatzer gestohlen! Nachdem sie vorher den Krieg angezettel haben, um Deutschland zu ruinieren. sagt:

    Der kleinpimmelige Sozialfall AberHalal könnte ja mal herausfinden, wieviel Patente die Besatzer wirklich gestohlen haben und die Ergebnisse seiner Recherchen hier in einwandfreiem deutsch präsentieren.

  7. Deutsch musst Du in dem Fall großschreiben.

    Wo soll ich denn gucken? Tina Wendt? Holger Fröhner? Steht da auch etwas dazu, dass die Besatzer den Krieg angefangen haben? Bestimmt…

  8. Gibts jetzt noch einen Literaturhinweis für das mit den Patenten? Nein? Könnte daran liegen, dass das nun wirklich kein Geheimwissen ist. Wo liest man denn aber etwas zum Kriegsbeginn durch die Alliierten? Das wäre ja dann doch eine bahnbrechende Erkenntnis.

  9. Wie lustig, noch gar nicht im Bett nach der harten Nacht? Muss der Samen erstmal wieder aus Deinem Arsch abfließen?

    Du kennst dich in der einschlägigen „Literatur“ bestimmt gut aus (*lach…du und Bücher….), also wo gibts denn etwas zum Kriegsbeginn durch die Alliierten? Bei David Irving vllt, aber den würdest Du nicht verstehen. Hm…

    „Wenn man nicht weiterweiß, wird man beleidigend“ (dieses Zitat wurde einer grundschulgemäßen Rechtschreibung angepasst).

  10. Ich würde vorschlagen, arrangiert ein Date. Dann könntest du den Samen direkt aus dem Anus schlürfen, gurgeln und Bitch dann damit auf deine Brust damit schreiben. Vielleicht findet sich ja jemand der zu dem noch mit dir Snowballing macht 😉

  11. Doppeltes Lottechen:)

    Jetzt poltert dem armen Freibeutler wieder meine Rosette im hohlen Schädel herum. Der Arme…was „Snowballing“ ist, will ich gar nicht wissen. Bestimmt sowas wie das mit dem Pony oder den Ziegen. Perverses Miststück. Bist Du, bei Deiner sprachlichen Kompetenz und Deinen perversen Fantasien am Ende selber ein Flüchtling?

  12. Der AberHalal ist ein typischer Vertreter eine ganz bestimmten Spezies. Es sind Nichtskönner und Versager, denen irgendwelche Lehrer mal vorgegaukelt haben, daß sie was können. Aber diese Idioten können nichts. Sie schwingen große Reden, haben ein großes Maul, halten sich für klug. Aber sie scheitern an den einfachsten Aufgaben. Da kommen zum Beispiel Architekten von der Uni und wissen ganz genau, wie die Stadt der Zukunft aussehen muß. Aber wenn sie ein Klohäuschen auf einem Autobahnparkplatz planen und bauen müssen, scheitern sie kläglich. Schlimmer sind aber die, die irgendein nutzloses Fach studiert haben und dabei gescheitert sind. Also ein Fach, das ein durchschnittlich begabter Mensch in rund drei Wochen inklusive Abschlußarbeit studieren könnte. Diesen Versagertypen vom Schlage eines AberHalal schwant, daß ihr Leben gelaufen ist. Dann klammern sie sich an irgendwas fest und reden sich ein, doch den anderen überlegen zu sein. Der AberHalal tut mir leid. Ein kleiner Versager, große Klappe, nichts dahinter. Ein ewiger Verlierer. Der nie was geleistet hat und nie was leisten wird. Ich verachte solche Typen. Der AberHalal muß noch lernen, wo sein Platz in der Gesellschaft ist: Ganz unten. Zehn Stufen unter dem asozialsten und dümmsten Negermigranten.

  13. In etwa. Nur daß Arno Dübel eine abgeschlossene Ausbildung hat. Und Arno Dübel scheißt nicht klug rum. Von daher ist der Arnold Dübel dem AberHalal überlegen und deutlich sympathischer.

  14. Danke für Dein Mitleid! Arno, Arnold wer denn nun? Aber so in etwa sehen ein paar der Volksretter bei Pegida auch immer aus. Aber das passt besser zu Euch, als wenn Ihr versucht, irgendetwas von Geschichte oder Politik oder Religion zu erzählen. Da werden dann die Bretter noch dünner und realitätsferner. Weiter so!

  15. Achso, entschuldige. Hatte ich einen falschen Eindruck. Hab irgendetwas gelesen von Panzern und dem Krieg, den die Alliierten begonnen haben. Ich bitte um Verzeihung.

  16. Finde auch, daß der AberHalal sich hier ziemlich in den Vordergrund drängt. Ist wohl ein verzogenes Einzelkind, dem noch nie jemand gesagt hat, daß Maul halten besser ist, als den ganzen Tag Scheiße zu labern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Hinweis zu den Kommentaren: Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung des Betreibers wieder, sondern stammen von Drittpersonen. Sollte ein Kommentar gegen geltendes Recht verstoßen behalten wir uns das Recht vor diesen zu löschen.