123
Exklusiv: Deutsche Camgirls bis zu 60 Minuten gratis testen »

6 thoughts on “Unterwegs im Rallye Auto”

    1. Gefährlich wird es, wenn das Roadbook nur Pfeile und Gänge beinhaltet und der Beifahrer eine Rechts-Links-Schwäche hat. Sicherheitshalber unter jeden Pfeil rechts oder links schreiben, wenn ihr das nachmacht. Sonst kommt irgendwann die Ansage „3er voll links“ obwohl die Kurve rechts geht und man landet im Gemüse. Als Fahrer verlässt man sich voll auf den Beifahrer. Es waren aber trotzdem schöne Erlebnisse, als wir als Burschen noch richtig Geld ins Auto pumpten und es tut mir die heutige CO2-dumme Jugend echt leid, dass sie so etwas wie Motorsport nicht selbst erleben kann und ihr das nötige Geld von der BRD GmbH für ihre Refuckies klaut. Früher wurde der Motorsport sowohl vom Freistaat Bayern als auch von der BRD gefördert, sodass sich Talente wie Schumi entfalten und perfektionieren konnten.

  1. „…und ihr das nötige Geld von der GmbH für ihre Refuckies klaut“? Also die Jugend klaut das Geld für ihre Refuckies? Hast du wieder bei der Gerbung zuviel geschnüffelt?

    1. Konrad, du musst schon mal etwas auf deine Zeitgenossen eingehen und dir Mühe geben. Wer verstehen will, versteht auch. Der Stiftungsbruder hat vollkommen Recht: Der Staat stiehlt uns eine Menge Geld. Und er stiehlt der Jugend ihre Zukunft. Damit die Versorgungssuchenden rundum gepampert werden können und es ihnen an nichts fehlt. Im Übrigen bin ich der Meinung, daß Karthago zerstört werden muß.

  2. Tut mir leid! Vielen Dank für die Erklärung. Was du erklärst steht da zwar nicht, aber ich gehe auch davon aus, dass jeder halbwegs lebensfähige Deutsche seine Sprache beherrscht. So eine komplizierte Konstruktion war das jetzt eigentlich nicht. Da hätte ein Passiv hingehört, das lernt man in der 6. Klasse. Man muss eben seine Ansprüche noch weiter herunterschrauben. Aber wenn ihr Brüder seid, habt ihr da vielleicht eine ganz eigene Ebene. Ich bitte um Entschuldigung!

  3. https://youtu.be/8fHpRKj_vM0

    Der öffentlich-rechtliche Sender WDR weigert sich trotz hetzerischer Eskapaden und nachgewiesener Nähe zum linksextremen Milieu den Antifa-Anhänger Danny Hollek zu entlassen. Darauf gibt es nur eine Antwort und an der kann jeder von uns partizipieren: GEZ-Zahlungsstopp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Hinweis zu den Kommentaren: Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung des Betreibers wieder, sondern stammen von Drittpersonen. Sollte ein Kommentar gegen geltendes Recht verstoßen behalten wir uns das Recht vor diesen zu löschen.