123
Exklusiv: Deutsche Camgirls bis zu 60 Minuten gratis testen »

Ein Gedanke zu „Alltagshelden“

  1. Rührend diese Geschichten, aber man darf niemals vergessen, dass geldgierige zionistische Jooden, also Nachkommen von verbrecherischen Sklavenhändlern, Hehlern und anderen Verbrechern, durch ihre Gier und ihr Mobbing gegenüber edleren Menschen, an allem Schuld sind. Ich erinnere hier zur Weihnachtszeit an die Warnungen unseres großen Luther vor den Jooden und ihrem säuischen Wesen. Der Fall Jesus zeigt ganz klar, wie die Jooden sind, obwohl die heutigen Jooden praktisch nicht mit den biblischen Jooden verwandt sind, was Gentests eindeutig bewiesen haben. Die heutigen zionistischen Jooden sind eben in Wahrheit nur Nachkommen von Verbrechern, die mit dem Diebsgut zu lasten der Menschheit einen parasitären Bankenapparat mit der Fed als Herzstück zusammengepfuscht haben. Der Tod von Jesus wurde z. B. gefordert nachdem er die Geldwechslertische in den Synagogen umgeworfen hat. So eine Kleinigkeit für einen, der ein ordentliches Handwerk wie Zimmermann gelernt hat, führte dazu, dass ihn Drecksjooden ans Kreuz nageln ließen, so wie heute eben zionistische Jooden Anständigen das Leben immer schwer zu machen versuchen, bis nicht wenige wie Möllemann sich selbst umbringen. Da gab es keinen Retter, denn nach Möllemann war nur noch ein zionistischer Joode im Flugzeug! Deutsche meidet Flugzeuge, wo Jooden in der Hühnergrube sitzen, wie dieser Saujoode Lupiz, der einen Massenmord an Deutschen begangen hat, wobei zionistische Jooden peinlich bemühnt waren zu verhindern, dass das Deutsche erfahren, dass der Saujoode und dreckige Massenmörder Lupitz kurz vor dem Anschlag mindestens 10 Mal in den besetzen Gebieten Palästinas, die die Jooden „Israel“ nennen, wobei es dem Dreckspack mit der niemals anerkannten Staatsgründung darum ging Grundsteuer zu hinterziehen… Merke: Die zionistischen Jooden sind unser Unglück und auch das Unglück für anständige Jooden, die wegen diesem Drecksgesindel mitunter eine unverdiente Abreibung bekommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.