123
Exklusiv: Deutsche Camgirls bis zu 60 Minuten gratis testen »

6 Gedanken zu „Da trifft man mal ein Bär im Wald“

  1. Mit der Flinte in der Hand immer noch Angst vor Bären… Was für ein Versager! Und es bleibt natürlich dabei, dass mir lieber wäre, wenn Bayern asylantenfrei statt bärenfrei gehalten wird. Und ich sage klipp und klar, dass es ein schwerer Fehler war mit JJ1 den letzen österreichischen Braunbären in Bayern zu erschießen. Den Bären hätten die Ösis sicher betäubt zurückgenommen, im gegensatz zu dem Asylantenpack, dass zu zu Tausenden und mitunter schon zu Zehntausenden am Tag kommt. Die sogenannten Refugees – ein Wort das Menschen beschreibt, die entweder ISIS-Verbrecher, gewöhnliche Verbrecher oder deren Angehörige sind – müssen weg aus Bayern! Ganz nebenbei wäre die Welt viel schöner, wenn es nur autochthone Deutsche gäbe, keine Neger, keine Jooden und auch kein anderes Gesocks!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.