123
Exklusiv: Deutsche Camgirls bis zu 60 Minuten gratis testen »

4 Gedanken zu „Das Wetter wird heiß in Mexiko“

  1. Wenn die Österreicher nicht solche Versager wären und sie eine größere Militärmacht zur Zeit Kaiser Franz-Josefs II.gehabt hätten, wäre bis heute zumindest Mexiko in deutscher Hand. Urlaub in Acapulco ist ja nicht unbedingt das Schlechterste um sich von harter Arbeit zu entspannen. Mexiko hätte als Basis zur direkten Bekämpfung der US-Feinde nach dem Überfall von US-Kriegsverbrechern auf Wehrmachtsoldaten, die eine Küstenlinie verteidigten, dienen können. Noch um 5:45 dortiger Ortszeit hätten die Luftangriffe auf den US-Feind geflogen werden können, wenn Mexiko in deutscher Hand geblieben wäre und so wären die zionistischen Jooden schnell zum streichen ihrer Fahnen bereit gewesen, wenn sie selbst sofort die Bomben am Schädel bekommen hätten. Auch die Verhaftung der kleinen Jooden, die irgendwo an der Ecke als Schneider, Obsthändler oder sonst was im Deutschen Reich greifbar waren, wäre ausgeblieben, wenn die Österreicher Mexiko gehalten hätten und damit dem deutschen Reich eine perfekte Ausgangsbasis für die Zerstörung des zionistischen Imperiums gegeben hätten. Die Welt wäre wirkich besser! Aber die Ösis sind nun mal Dösis und werden bald wie die Griechen da stehen, aber nicht als Europameister unter einem deutschen Mannschaftsregenten, sondern blank wie Griechenland, wenn sie ihren Bilderbergerkanzler Fayman, der vor jedem zionistischen Jooden auf die Knie fällt und Putin aufs Bein pinkelt, nicht bald abkanzeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Hinweis zu den Kommentaren: Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung des Betreibers wieder, sondern stammen von Drittpersonen. Sollte ein Kommentar gegen geltendes Recht verstoßen behalten wir uns das Recht vor diesen zu löschen.