123
Exklusiv: Deutsche Camgirls bis zu 60 Minuten gratis testen »

6 Gedanken zu „Der Naziprofi“

  1. Unlustig. So wie der GEZ sich über angebliche „Nazis“ und „Rechte“ lustig macht, haben sich die Medienschaffenden im Dritten Reich über die Juden und Andersdenkende lustig gemacht. Die Medien waren schon immer die Handlanger des Mainstreams. Gegen „Rechts“ sind sie mutig. Aber bei Islamisten ziehen sie den Schwanz ein. Diese miese GEZ-Heuchlerbande!

  2. Bei diesem dummen Kurzfilm sieht man wie Deutschlands Schauspieler seit den 1950er-Jahren kontinuierlich abgebaut haben. Nur noch obszön-primitiv-joodisch sind die Scherze und extrem schwach die Schauspieler. Interessant ist auch, dass die GEZtapogeförderte Klientell im Kurzfilm auf Rollenbilder besteht. So wird einer Gruppe vorgeworfen, dass sie sich keine Frauen fände, was bei PEGIDA schon mal kompletter Humbug ist und noch dazu ein Widerspruch in der offiziellen Linie der GEZtapobesoldeten SoldatInnen für die Verbreitung von Alliertenschwachsinn darstellt. Es ist doch sonst so, dass jene, die mangels schauspielerischem Können unterwürfig und schlecht jeden Müll für die Gestapoleute aufführen, offiziell für Gleichwertigkeit von Schwulenehen eintreten und somit Frauen für einen Mann nicht erforderlich sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.