123
Exklusiv: Deutsche Camgirls bis zu 60 Minuten gratis testen »

5 Gedanken zu „zensiert picdump #210“

  1. Nicht mal ein Bild von unserem Führer und Reichskanzler! Was soll das? Der inselbegabte aber im Grunde stockdumme Joode Neumann vom Manhattenprojekt hingegen ist dabei! Dieses Joodenschwein wollte, dass die Atombomben auf Berlin und Wien abgeworfen werden. Der US-Feind hatte nämlich nur zwei und drohte unserem Verbündeten „auf Ausländisch mit ‚the next Bomb is Tokio'“ ohne eine weitere Atombombe zu haben. Was der Seite der deutschen Elite bisher entgangen ist, ist dass dem Oberbürgermeister von Mödling (Österreich) Scheiße von Asylanten bei seinen morgendlichen Runden im Becken einer öffentlichen Freizeitanlage entgegenschwamm. Er ging dem nach und entdeckte, dass Refugees ihre große und kleine Notdurft im Becken verrichten! Daraufhin ließ er folgenden Zettel anbringen und erließ ein Badeverbot ohne Begleiter für Refugees. http://oekastatic.orf.at/static/images/site/oeka/2016013/badeverbot-moedling.5437075.gif Ich bin natürlich für getrennte Becken für In- und Ausläder, sowie für baulich getrennte Räumlichkeiten für In- und Ausländer in Gasthöfen, so wie Raucher von Nichtrauchern getrennt sind. Refugees sind viel gefährlicher als Passivrauch und stecken Menschen mit Hepatitis C und Tuberkulose an! Überhaupt muss endlich ein Betretungsverbot für Refugees von öffentlichen Gebäuden kommen, damit es nicht zu spät ist und wir deren Anschlägen zuvorkommen.

    1. das spiel heißt World of Tanks

      der roboterwagen sieht mal richtig behindert aus 😀
      diese kinderliebhaber xD
      der waschaschinen film ist ein echt sehenswerter action film

  2. @ Bärnase,
    wer hat dich denn vor die Tür gelassen ? Ich bin dafür, alle Nasen wie dich auf ne Insel zu schicken, nen Zaun drum rum zu machen und nur noch Pornos zu erlauben, wobei sich die Typen auf den Sack klopfen während sie sich einen runterholen. Nach einer Generation hat sich dann das Problem erledigt. Nazis sind keine Patrioten !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.