123
Exklusiv: Deutsche Camgirls bis zu 60 Minuten gratis testen »

3 thoughts on “Arabische Familienclans erobern bürgerliche Viertel”

  1. Diese Nazi-Propaganda ist unerträglich. Da werden lebensfrohe, dankbare Menschen an den Pranger gestellt, bloß weil sie ein bißchen rumknallen.
    Das Ganze ist so niederträchtig – man glaubt es kaum:
    Es wurde schon vor 30 Jahren von der AfD eingfädelt:
    Diese bösen Nazis haben nämlich die ganzen, braven Mitbürger aus dem Libanon nicht in den örtlichen Schützenverein gelassen.
    Und weil die Levantiner gerne ein bißchen rumknallen, konnten sie nach 30 Jahren nicht mehr innehalten und wollten aus lauter Dankbarkeit und der Kanzlerin zu Ehren ein kleines Feuerwerk veranstalten.

  2. Der Tanz geht erst noch los. Es muß noch wilder werden. Und das wird es! Unter meinen Kollegen gibt es gerade mal eine Hand voll klar Denkende, die erkannt haben, was die Stunde geschlagen hat. Der Rest lebt in einer Blase und glaubt das, was sie im GEZ-Funk hören. Energiewende ist gut, Trump ist blöd und böse, Putin ist böse, Flüchtlinge sind alles echte Flüchtlinge, Ausländer sind allesamt eine Bereicherung, Europa hat Afrika ausgebeutet und schuldet der Welt was, Deutschland sowieso, Gender ist gut für die Gleichberechtigung, Gewerkschaften und Betriebsräte sind toll und stehen auf der moralisch richtigen Seite. Papiertüten schützen die Umwelt. Merkel wird’s schon richten.

    1. Was mich so traurig macht, ist, daß ich in der eigenen Familie solche Volltrottel habe.
      Die arbeiten alle wohlbehütet beim Staat, kriegen gutes Geld, und glauben der ganzen BRD-Propaganda.

      Meine alte Mutter hingegen – obwohl sie nur 8 Klassen besucht hat – verfügt aber über einen gesunden Menschenverstand und hat nach dem Krieg Einiges durchgemacht – erkennt, was hier gespielt wird. Natürlich weiß sie nicht genaue Hintergründe (hat keinen Internetzugang), aber ist klar im Kopf und ist nicht verblendet/verbildet/gehirngewaschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Hinweis zu den Kommentaren: Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung des Betreibers wieder, sondern stammen von Drittpersonen. Sollte ein Kommentar gegen geltendes Recht verstoßen behalten wir uns das Recht vor diesen zu löschen.