123
Exklusiv: Deutsche Camgirls bis zu 60 Minuten gratis testen »

32 Gedanken zu „Der Nageltrick“

  1. Hat der Taxifahrer Aber Hallo wieder irgend einen Seich geschrieben? Mit wundem Arsch hockt er vorm PC und belästigt mit seinem Gekritzel anständige Leute.

  2. Keine Sorge, meinem Arsch gehts gut. Dachte ich mir, dass dem Freibeuter die Rosetten anderer Männer im Kopf rumgeistern. Dafür gibts aber entsprechende Seiten im Netz. Hat er bestimmt schon in seinen Favoriten abgespeichert. Anständige Leute werden nicht belästigt. Ihr seid ja keine.

  3. Schön auch das Deppen-Apostroph. Ist das „einfache Sprache“? Oder nur dem Umstand geschuldet, dass da viel Platz in Freibeuters Geist ist? Da sprechen ja die meisten Flüchtlinge besseres Deutsch.

  4. Dann ist das vllt doch gar keine LRS, mangelnde Bildung oder einfach nur Dummheit. Wenn Du wirklich das da oben liest, dann ist es ein organisches Problem! Einfach mal zum Augenarzt gehen! Gibts vielleicht im Ärztehaus auch, kannst Du mal gucken, wenn du nach einer Rosettenparty Deinen wöchentlichen AIDS-Test machen lässt.

  5. Jetzt ergibt es Sinn, Taixfahrer zur wöchentlich Rosettenparty. Lass mich raten, du wedelst dann mit einem Fünfziger damit sich jemand erbarmt? Bestimmt nicht leicht als Sprachnazi.

  6. Mit Fuffis wedeln ist leicht. Das ist so ein Schein, wie Du ihn einmal pro Woche vom Polier bekommst. Siehst Du nicht so oft. Ich hätte wahrscheinlich als Verehrer der deutschen Sprache das Komma vor „damit“ noch gesetzt. Aber das setzt ein Minimum an (Schul-)Bildung voraus, von daher musst Du das nicht. Kannst schon wieder sitzen? Kommst grad ausm Rosettenclub? Die Taxifahrer, die die Leute dahin fahren, können wenigstens sitzen. Du stehst ja dann sonntags immer.

  7. Echt? Was weißt Du denn vom Bildungssystem (außer dass die Flüchtlinge alles kaputtmachen und so. Oder was auch immer Deine Schmierblätter so schreiben)?

  8. Da könntest du Heute recht haben, muss zur Nachtschicht zwecks stehen. Als Hartgeldnutte nicht ohne….. Aber was solls, ist wie dein Vorgarten, da muss man durch.

  9. Interessante Berufswahl. Hast Du auch Angst, dass die Flüchtlinge Deinen Arbeitsplatz wegnehmen? Was wünscht man denn da für heute? Ruhige Nacht? Oder lieber viele Kunden? Egal, viel Spaß auf jeden Fall. Und guck morgen mal nach dem Augenarzt, wenn Du Dich durchchecken lässt.
    Wo Du meinen Vorgarten erwähnst, wäre das ein Job für Dich? So Gartenarbeit? Kennst Du Dich vllt damit aus? Ich nämlich nicht, aber gemacht werden muss es. Ich zahl auch fair.

  10. Du haust aber auf den Putz. Du bist auch überheblich. Aber egal.

    Heißt das, Du machst den Garten nicht? Hartgeldnutte ist eher Dein Ding? Schade für mich, gut für Dich. Ist ja schön, wenn man seinen Qualifikationen entsprechend etwas findet, das auch noch Freude bringt. Richtig Mist ist es ja, wenn man einen Job hat, der keinen Spaß macht. Aber schön, dass wenigstens das für Dich geklappt hat!
    Muss man ja auch nicht schreiben, in dem Job….kommt Dir auch entgegen….

  11. Auch nicht schlecht. Wäre es nicht an der Zeit für den nächsten Taxifahrerspruch?
    Aber kein Stress, das hat Zeit bis morgen. Du musst Dich ja jetzt für die Schicht fertigmachen.

  12. Na ich hoffe mal nicht, dass das Battlefield heißen soll. Du wirst doch nicht so ein „Nutzlosling“ sein, oder wie Deine Freundin aus dem Bergwerk das ausdrückte.

  13. Mit dem Studienabbrecher und Abschlußvorgaukler Aber Hallo zu sprechen, ist schlimmer, als mit einem vierjährigen Mongokind, das schwul ist. Was soll’s. Dem ist nicht zu helfen. Er muß eben erst den Schmerz erfahren, bis er lernt. Diesen bunten Asylbetrügerfreund wird das Leben schon noch auf seinen Platz verweisen: In die Gosse.

  14. Na, wieder „einfache Sprache“ verwendet? 😂 Ich würd Dich ja mal einladen, aber Deine Betreuer werden Dich nicht so einfach aus der Wohngruppe lassen, oder? Die Arbeitsagentur will ja auch immer wissen, wenn man wegfährt.
    Die „Gosse“ hab ich hinter mir, könnte Dir auch gelingen. Dafür musst Du aber ein bisschen netter sein. Und natürlich etwas mehr im Kopf haben, als ein weiches Brötchen. Richtige deutsche Schriftsprache wäre vermutlich ein Anfang. Aber so, als abgehängter, ausländerhassender, schwulenfeindlicher, bildungsverachtender Behindertendiskriminierer wirst Du wohl das dreckige, einsame und fette Arschloch bleiben.
    Du musst echt dankbar sein, dass es das Internet gibt. So hast Du auch die Chance, dich wichtig fühlen zu können. Sieht Dich ja keiner.
    Steht das Angebot mit dem „Fresse hauen“ nun eigentlich noch? Ich frag ja bestimmt schon das dritte Mal.
    Mal im Ernst, Prinzessin, kennst Du einen echten Ausländer persönlich? So richtig, also nicht diese Affen aus den „Dokus“, die hier auf der Seite rumschwirren oder aus der JF oder so, ich mein richtig persönlich? Hast Du so schlechte Erfahrungen gemacht?

  15. Das dachte ich mir. Bei der vielen heißen Luft, die Du produzierst, muss Dir echt warm sein. So fundiert und kenntnisreich, wie Dein Wissen über mich ist, ist es wahrscheinlich auch über Ausländer, Flüchtlinge, Behinderte, Schwule etc. Kennst Du alles nur aus dem Fernsehen, dem Internet oder Deinen nationalen Gazetten. Weißt wahrscheinlich noch nicht mal, wer Matthias Schamp ist. Hilf doch mal einem dieser Leute, oder vllt. alten Menschen im Heim. Tu doch mal etwas Sinnvolles für Dein Land. Aber das ist anstrengend, das ist nichts für Dich.
    „So stehen sie wieder vorm Flüchtlingsheim. Wie vor 22 Jahren. Mit vollgepisster Hose und erhobenem rechten Arm.“ Das könnte für Dich geschrieben sein. Du bist eine armselige Schande für unser Land.

  16. Fertig mit Nachtschicht? Haste gleich von Sonntag bis heute durchgezogen? Ist Messe in der Stadt und das bedeutet ja immer viele Kunden, stimmts?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Hinweis zu den Kommentaren: Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung des Betreibers wieder, sondern stammen von Drittpersonen. Sollte ein Kommentar gegen geltendes Recht verstoßen behalten wir uns das Recht vor diesen zu löschen.