123
Exklusiv: Deutsche Camgirls bis zu 60 Minuten gratis testen »

3 Gedanken zu „Erstmal wieder relativieren“

  1. Schwachsinn.. Seit wann unterliegt das Jobcenter der Schweigepflicht bei solchen Dingen? Die sind die ersten die ne Anzeige beim Sozialgericht machen.
    Allgemein gibt es keine Schweigepflicht beim Jobcenter. Zumindest nicht in solchen Angelegenheiten.

    Es ist leicht zu sehen, dass die deutschen Politker klar versagt haben in sachen Flüchtlingspolitik.
    Das bedeuted aber nicht, dass alle Flüchtlinge in Wahrheit keine Flüchtlinge sind.

    Da gibt es einen Konsenz zwischen uns Ausländern und einen Großteil der deutschen Bevölkerung.
    Aber nicht nur da. Auch an anderen Stellen. Das sollte man die Schuld ganz klar auf die Politik schieben.
    Wer hat denn nicht gernen ein Extrabonbon? Aber da haben wa das eigentliche Problem. Wir wählen se immer und immer wieder. MAchen die Fehler, seis bewusst oder nicht, hat schnell jemand anderes die Schuld und wir der Pöbel und nicht denkene MEnschen gehen auf andere, welche wirklich nicht daran Schuld haben los.

    Das ist aber kein Grund rechtsradikal zu werden.
    Wir haben die Fotzen da oben gewählt. Es gibt auch Alternativen zur AFD und Co. Jene wollen die Flüchlingspolitik maßgeblich verändern. Ohne gleich ein neues deutsches Reich gründen zu wollen und direkt neue Alliierte uns ficken lassen.

    Das ist Futter für die Dummen und Deutschland ist sehr bekannt dafür sehr schnell bei Problemen sein eigentliches Gesicht zu zeigen. Da hyperventiliert man sehr schnell und wird zum eingefleischten Nazi.

    Jaja… die Worte stammen von mir, einen Ausländer. Wir machen da keinen Hehl drum. Logisch das es da Leute gibt, die sone idiotische Politik ausnutzen. Mag ich auch nicht und sage auch was ich denke. Es kann kein Land geben, das davon profitiert normale „Arbeiter“ und keine überwiegend Intelektuelle ins Land zu holen.
    Das Problem ist eigentlich immer wieder das gleiche.

    Denken sollte man vielleicht lernen. Denn mit radikalen Gedankengut kommste hier zu Lande nicht mehr weit. Man wird von jene die nen besseren Werdegang haben einfach unterjocht. Das sind die Amis viel weiter. Klar gibt es noch den normalen KKK. Aber was meint ihr, wieviele von denen schon längst aktiv in der Politik, bei den Bullen oder in Lobbies Stellen inne haben?
    Da kann man dann auf intelligente Art und Weise sein Gedankengut unter die wichtigen Leute streuen.
    Aber Deutschland bleibt Deutschland.

    Istn tolles Land mit ner wirklich tollen Kultur. Nur der Pöbel… es gibt einfach zu viele dumme Menschen hier. Da kannste nichts machen.

    1. Wo steht im Parteiprogramm der AfD, dass sie das Deutsche Reich wieder gründen will. Wozu? Das Deutsche Reich besteht nach wie vor und die BRD GmbH ist eben ein Konstrukt der westlichen Besatzer, das Pendant dazu war die DDR GmbH, die in den Konkurs geschlittert ist und von der BRD GmbH unter diversen Auflagen wie z. B. keine Flugbahnen für NATO-Flugzeuge auf ehemaligem DDR-Gebiet errichten (daher eröffnet der neue Berliner Flughafen in Wahrheit nicht, da dort NATO-Einrichtungen mit gebaut wurden) übernommen wurde.

      Gegen 40 Mrd. DM wären die Russen auch noch in Ostpreußen abgezogen. Für uns Deutsche ist das die Heimat Kants, die Wurzel der europäischen Werte der Aufklärung, das Urdeutschland also. Doch Kohl bekam die Kohle nicht vom Finananzminister für die Abgeltung der Besatzerkosten nach Haager Kriegsrecht, damit die Russen auch Ostpreußen zurückgeben.

      Man kann aber über alles verhandeln. Warum sollen die Deutschen keinen echten Staat bekommen, wo keine Fremdbestimmung herrscht? Warum soll Polen weiter bestehen, wenn das Deutsche Reich nicht mehr besteht? So gehts nicht! Da ist es besser den Verursacher beider Weltkriege – Polen, das auch bis zur Bromberger Blutnacht Masakker an Deutschen verübt hat, wodurch sich gezeigt hat, dass der Einmarsch notwendig war um die Deutschen in Polen zu schützen – gerecht und endgültig zwischen Russland und Deutschland aufzuteilen. Dann können wir auch viel besser mit den Russen zusammenarbeiten, genau wie in der Zeit als in Deutschland unter 10 % Einkommensteuer genommen wurde und die Wirtschaft groß und stark wurde bis Jooden alles ruinierten.

      Das Hauptproblem der Refugees ist, dass mit jedem von den Typen mehr ein Teil Europas stirbt und die Kriminalitäts- und Kriegsgefahr wächst. Daher Repatriation der Besatzer und der Refugees. Wir brauchen in Wahrheit beide nicht im Land!

  2. nur eins ist wirklich wichtig.innerliche ausgeglichenheit
    dann erscheinen dinge auf einmal unwichtig die vorher noch wichtig waren 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Hinweis zu den Kommentaren: Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung des Betreibers wieder, sondern stammen von Drittpersonen. Sollte ein Kommentar gegen geltendes Recht verstoßen behalten wir uns das Recht vor diesen zu löschen.