123
Exklusiv: Deutsche Camgirls bis zu 60 Minuten gratis testen »

13 thoughts on “Hektor im Interview”

  1. Jonas He->c<-tor gehört in Köln ein Denkmal gesetzt. Nicht einfach nur ein "echter Typ", wie ihn sich viele Fußballromantiker ja immer wünschen, sondern tatsächlich ein richtig guter Typ. Bescheiden, bodenständig, und von der Einstellung her immer top und Vorbild für den teils einfach nur peinlichen Rest der Truppe. Ohne ihn hätte der FC schon vor Wochen Zweite Liga planen können.

  2. Und siehe da, heute ist der besagte Samstag- das Relegationsspiel ist bereits gespielt und Hector hat direkt mal „Dampf abgelassen“ und in der 3′ Minuten einen reingehämmert.

  3. Nichtsnutziger Hauptmann Hinterfotz, da ich nicht den ganzen Tag Zeit habe, an einem Satz zu feilen, sondern zwischen Vorstandssitzungen, den Telefonaten mit dem Kapitän meiner Yacht und meinem Gutsverwalter und dem Befüllen von Spendenkoffern ziemlich hektisch auf meinem Diamond Crypto Smartphone die Botschaften für dieses Seite hier eintippe, und das in einem wackeligen Learjet, kann schon mal ein kleiner Tippfehler passieren. Aber was erzähle ich. Du als alkoholkranker und fetter Hartz-IV-Bengel, der sein abgebrochenes Germanistikstudium immer noch nicht verkraftet hat, kannst das nicht verstehen.

  4. Dieser Fiek, der konnte sich ausdrücken. Was für eine wunderbare Sprache. Heut haben wir dicke Dinger, die von Beruf Erbe sind, nichts gelernt haben, uns brave Deutsche um unser Steuergeld betrügen und noch nicht eine Stunde ihres Lebens richtig gearbeitet haben. Stattdessen pfeifen sie sich echten Barista-Kaffee rein, wenn sie zwischen Jacht und Jet auf ihr Diamanttelefon glotzen. Aber warte nur, eure Zeit wird noch kommen. Und dann werden wir euch Mores lehren!

  5. „uns brave Deutsche um unser Steuergeld betrügen“
    Damit bist du Fettfuddel gleich dreimal nicht gemeint. Du bist weder brav, noch richtig deutsch und Steuern hast du noch nie gezahlt.

  6. Aber es stimmt doch, was er sagt. Schau dir doch dieses Söhnchen da oben an. Was er alles Tolles hat und kann. Alles vom wahrscheinlich hart arbeitenden Papi geerbt. Der hat sich noch den Hintern aufgerissen für seinen und des Landes Wohlstand. Und jetzt kommt diese neureiche Schwuchtel im rosanen Polohemd daher und will andere belehren. Das kannst du, als richtiger deutscher Mann, doch nicht im entferntesten gut finden!

    1. Wärst du als Kind nicht schon so scheiße gewesen, wäre deine Mutter nicht dem Alkohol verfallen und dein Vater wäre nicht abgehauen, sondern hätte Geld verdient, das er dir hätte vererben können. Und du wärst nicht im Heim gelandet. Also selbst schuld, hör auf zu jammern, wehleidige Tunte.

  7. Lass Fiek in Ruhe! Das ist einer der besten, bestaussehenden und bestausgebildeten Deutschen aller Zeiten! Wer sich so einen Namen aussucht, kann nur zur Elite Deutschlands gehören!

    1. hm, was war das für ein Studium? Ich studiere auch grade: Arschficken und Gesamtbesamung (Fachrichtung Antanzen) im 69 Semester. In Heidenberg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Hinweis zu den Kommentaren: Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung des Betreibers wieder, sondern stammen von Drittpersonen. Sollte ein Kommentar gegen geltendes Recht verstoßen behalten wir uns das Recht vor diesen zu löschen.