123
Exklusiv: Deutsche Camgirls bis zu 60 Minuten gratis testen »

5 thoughts on “Wenn Russen im Sandkasten spielen”

  1. Großartig fairer Kampf. So etwas schaffen natürlich nur Slawen, die letzten verbliebenen echt weißen Menschen. Mit Negern, Sandnegern, Taconegern oder der deutschen Mischpoke braucht man das nicht versuchen.

  2. Mein Großvater, reinrassig deutsch 🇩🇪 natürlich, hatte eine einfache Erklärung dafür, warum der Ostfeldzug nicht optimal für das Deutsche Reich verlaufen sei. Auf Dauer hätten ja auch die hochwertigsten Kulturpflanzen keine Chance gegen Unkraut.

  3. Richtig! Da kommt der liebe Opa als reinrassiger, jüdisch-christlisch-aufgeklärter Kulturträger, also als Speerspitze der zivilisierten Welt, zu den Barbaren, um allen, auch Frauen, Kindern und Alten, am Rand einer Grube mittels Maschinengewehr Kultur beizubringen und trotzdem läuft es nicht optimal. So ist der Lauf der Welt…

    1. Die linke mutmaßliche Nickklau- und Fälscherbande möge sich hinter die Ohren schreiben, dass Europa nicht auf Grund irgend einer abendländischen Religion großartig und einzigartig auf der ganzen Welt wurde, sondern dank der Werte von Kant aus Königsberg, dessen Geburtshaus Präsident Putin mit Mitteln aus seiner Privatschatulle sanieren ließ zumal Ostpreußen zwar im Deutschen Reich liegt, aber derzeit noch von Russland verwaltet wird bis man eine Regelung getroffen hat, wo das Völkerrecht für Deutsche eingehalten wird und Russland seine urrussischen Gebiete weltoffiziell heim ins Reich holen kann. Putin hält Ostpreußen vorbildlich Kopftuchfrei, damit das Land nach der Rückgabe nicht mit Minaretten zugepflastert ist und die gestrandeten Kosten für morgenländischen Schwachsinn auch noch Deutsche treffen bei der Heimkehr der BRD ins Deutsche Reich in den Grenzen von 1937 unter rein deutscher Verwaltung ohne Einflussnahme von Siegermächten und US-Ostküstengesocks der übelsten Sorte. Als 1/4 Ostpreuße würde ich aber derzeit für die Weitere Verwaltung seitens Russland stimmen, wenn ich in Ostpreußen wohnen würde bis sich die BRD von linkem Gedankengut verabschiedet hat. Es gab Zeiten, da wollte eine Mehrheit der Ostpreußen zur BRD gehören, obwohl nur mehr maximal 10 % der Bevölkerung dort deutsche Wurzeln hat. Heute traut sich die BRD dort keine Umfragen mehr in Auftrag zu geben, da es ein völlig anderes Ergebnis geben würde und natürlich niemals eine freiwillige Mehrheit in Ostpreußen finden würde, die sich freiwillig links regieren ließe. Dazu sind die Ostpreußen zu objektiv gebildet und haben zu einem großen Teil den realen Sozialismus ja noch erlebt, in den die BRD immer mehr durch die DDR-Agentin Merkel schlittert, die sich bekanntlich zur Planung ihrer Verbrechen sogar mit Honecker getroffen hat in Chile. Und Kommunisten arbeiten immer eng mit Jooden zusammen, das ist kein Geheimnis und eine Schlüsselfigur dieser Jooden ist George Soros, der unsere Krankenkassen plündert.

  4. Ich beglückwünsche mich selbst zu diesem Text. Jeder denkende Mensch sollte es ebenso halten. Einerseits ist er, gemessen an meinem nur 1/4 betragenden Bildungsstand, für meine Begriffe akzeptabel von orthografischen Fehlern durchsetzt. Kant hätte zudem an meinen Formulierungen allergrößte Freude! Ich werde diesen Text als Habilitationsschrift bei ihm einreichen, zumal er als Philosoph sowieso nur Geschwätz-Wissenschaften lehrt. Darin bin ich unerreicht! Andererseits gelingt es mir, die echten Konservativen, wie die von Homosexuellen durchsetzte AFD oder die CSU, als linke Kommunisten zu enttarnen. Diese schwafeln ja stets etwas von den „jüdisch-christlichen“ Wurzeln unserer Heimat. Die gibt es aber nicht. Diese Propaganda ist der Beweis, dass diese beiden Parteien Agenten-Kolonnen des Kommunismus sind. Wer dahinter steckt, muss jedem denkenden Menschen oder Absolvent der Reichsbürger-Universität, deren Kanzler ich bin, spätestens seit den „Protokollen“ luzide sein. Wer das verneint, hat keinen reinrassigen Mörder-Opa, der mit einer Polin gebumst hat und auch keine „Freundin“ namens Walter, die Waffen so heiß findet, weil sie das einzig Harte in unserem Bett sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Hinweis zu den Kommentaren: Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung des Betreibers wieder, sondern stammen von Drittpersonen. Sollte ein Kommentar gegen geltendes Recht verstoßen behalten wir uns das Recht vor diesen zu löschen.