123
Exklusiv: Deutsche Camgirls bis zu 60 Minuten gratis testen »

10 thoughts on “Der Handy-Airbag aus Schwaben”

  1. Langfristig fliegt jedes Handy📱 in die Mülltonne. Aber die Erfindung find ich gut, sie hilft Rohstoffe sparen in Summe, denn kaum ein Funkfernsprecher landet mit intaktem Bildschirm im Müll🗑, sehr wohl aber, wenn der bricht. Klar, dass so etwas nur reinrassigen Deutschen einfällt und nicht den importierten Ingenieuren, die weniger Ingenieurswissen und Arbeiswillen mitbringen als die dümmsten heimischen Hartzer.

    Als Dummies für die Automobilindustrie wären die Refuckies aber eventuell geeignet, obwoh sie dümmer sind als diese.

      1. Wenn jemand, wie Walter, ausnahmslos Schwachsinn in die Tastatur kotzt und das auch noch mittels ausnahmslos defizitärer Sprachkenntnisse, hat das nichts mit Herkunft zu tun. Die Fehlerstruktur und die Beschaffenheit des Inhaltes lassen eher auf schwerwiegende medizinische Probleme und eine so rudimentäre kognitive Leistungsfähigkeit schließen, dass es bei Walter gerade so zur Erfüllung vegetativer Aufgaben reicht.

  2. Der Schwabe außerhalb der Kehrwoche lässt gerne mal sein Handy fallen. Da ist ist es nur verständlich, dass er eine Absicherung gegen sein Unvermögen erfinden muss,

  3. Vllt erfinden die Schwaben noch eine eigene Währung die sie an ihre mittelsüd-europäischen Goldreserven binden. Mit der Schwabmark kann man nur im Neuschwabenland bezahlen. Wers nicht weiss, das Neuschwabenland befindet sich auf der an der anderen Seite von Walhalla, neben dem Kehrbesen und den vegetarischen Maultaschen, eingetütet in eine wiederverwertbare Stofftasche von Oma Schäuble.

    1. Die Schwaben sind viel klüger als jeder Schwule und Ausländer. Die erfinden Geld, dass die genetische Beschaffenheit des Empfängers erkennt und das sofort verdampft und sich in Luft auflöst, wenn es ein Warmer oder ein verbrecherischer Ausländer bekommt. Das Wort „verbrecherisch“ hätte ich mir vor dem Wort Ausländer natürlich schenken können wie vor dem Wort „Warmer“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Hinweis zu den Kommentaren: Die Kommentare spiegeln nicht die Meinung des Betreibers wieder, sondern stammen von Drittpersonen. Sollte ein Kommentar gegen geltendes Recht verstoßen behalten wir uns das Recht vor diesen zu löschen.